1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Im Herbst soll Stadtmodell Uedem fertig sein

Heimat in Uedem : Uedems Stadtmodell kann bald präsentiert werden

Noch sind es rosafarbene Papp-Häuschen und schwarze Kirchen entlang der Straßen. Demnächst wird das Stadtmodell von Uedem in Bronze gegossen und der Öffentlichkeit vorgestellt.

(nik) Das Projekt ist dem Uedemer Heimatverein besonders wichtig: Ein Modell  des alten Uedem soll Bürgern und Besuchern  zeigen, wie die Gemeinde einst angelegt war und welche alten Strukuren sich noch heute entdecken lassen. Der Vorsitzende des Verkehrs- und Heimatvereins, Michael Lehmann, kündigt  an, dass das Stadtmodell von Uedem um 1700   im Herbst fertiggestellt sein wird.

Im  Jahr 2019 war vom Gemeinderat und vom HVV beschlossen worden, ein Bronzemodell von Uedems Stadtkern zu erstellen; es sollte auch zu ertasten sein. Nachdem das Land über den Heimatfonds NRW einen 50-prozentigen Zuschuss gewährte, wurde eine Firma mit der Erstellung des Modells beauftragt. Dabei gehe es nun in die entscheidende Phase.

„Straßenzüge und Kirchen  sind bereits fertiggestellt, Stadttore und weitere bekannte Gebäude kommen in den nächsten Wochen noch hinzu“, so Lehmann. Der Heimatverein werde dann alles überprüfen, anschließend werde ein Wachsabdruck hergestellt, auf dem dann die Beschriftung aufgetragen werde.  Wenn Bürgermeister Rainer Weber  es absegnet,   wird das Bronzemodell endlich gegossen. Frühstens im November könne es ausgeliefert werden.