1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Heimatverein Kessel wächst: 30 neue Mitglieder

Kessel : Heimatverein Kessel wächst

„Viele Dörfer beklagen Landflucht oder mangelndes Engagement der Einwohner. Bei uns ist das anders, im letzten Jahr bekam unser Verein 30 neue Mitglieder“, dies berichtete Bernd Thönnesen, Vorsitzender des Verkehrs- und Heimatvereins Kessel (VHV), von der letzten Jahreshauptversammlung des Vereins.

Unter den neuen Mitgliedern seien viele junge Leute, die sich an den verschiedenen Aktivitäten des VHV beteiligen. Das vergangene Geschäftsjahr des VHV nannte der Vorsitzende „arbeitsintensiv“ und informierte unter anderem über Grünflächenpflege, die erste Müllsammelaktion, die Unterstützung des Neubaus der GOFA-Hütte, das Engagement des VHV bei der Bürgerinitiative „Gegenwind im Reichswald“ und regelmäßiges Mitwirken des Vereins zum Beispiel am Pfarrfest oder der Kirmes. Die zweite Auflage der Müllsammelaktion (die RP berichtete im Vorfeld) sei ein voller Erfolg gewesen. Im laufenden Geschäftsjahr steht neben der regelmäßigen Beetpflege von fünf verschiedenen Anlagen, an der sich viele Vereinsmitglieder aktiv beteiligen, eine Umgestaltung des Kaiser-Otto-Platzes an. Hier sollen mehr Gelegenheiten zum Verweilen geschaffen werden und der Platz soll insgesamt pflegeleichter werden. Ein Höhepunkt im Vereinsjahr ist immer die Organisation des traditionellen Spargelmarktes (RP-Vorbericht folgt). Für einen historischen Rundweg in Kessel mit 14 Besichtigungspunkten haben Bernd Thönnesen und Andreas Wagner Info-Texte ausgearbeitet und die Herstellung von Hinweistafeln in Auftrag gegeben. Die Vereinskasse stellt hierfür 7000 Euro zur Verfügung. Aus dem Heimat-Fond der Volksbank an der Niers kommen noch 1500 Euro dazu. Wie Thönnesen mitteilt, werden die Tafeln noch in 2019 aufgestellt.