Goch/Weeze/Wickrath: Große Bühne für Hengste aus Weeze

Goch/Weeze/Wickrath: Große Bühne für Hengste aus Weeze

Die Hengststation Wilbers/Ferienhof Stücker aus Weeze präsentiert edle Tiere im Rheinischen Pferdezentrum in Wickrath. Dort wird es eine große Abendshow geben, bei der auch die Pferde aus dem Kreis zu sehen sind.

Die edlen Rösser der Hengststation Wilbers/Ferienhof Stücker aus Weeze wollen das Rheinische Pferdezentrum in Wickrath aufmischen. Und zwar am Freitag, 2. März, ab 19 Uhr. Dann geben sich die Reitpony- und Reitpferdehengste der erfolgreichsten Hengststation des letztjährigen Bundeschampionats die sprichwörtliche Klinke in die Hand. Schließlich sind die Reitpony- und Reitpferdehengste der Weezer Station seit rund drei Jahrzehnten als "eine Klasse für sich" bekannt in der Szene.

"Nun freuen wir uns, dass wir unsere 'Kracher' im Rahmen einer großen Abendshow dem Publikum präsentieren dürfen", sagt Josef, "Jüppi", Wilbers.

Die Reitponyhengste und Warmblutvererber aus Weeze stehen für edelste Blutlinien und beste Ex- und Interieur-Werte. Vielfach ausgezeichnet, machen sie beste Werbung für das Pferdeland Kreis Kleve weit über die Landesgrenzen hinaus. In Wickrath werden an der Hand, unter dem Sattel (Dressur und Springen) sowie vor der Kutsche Stars wie Bob Marley, Sieger des Rheinischen Championats, Cascadello Boy, Sieger des Hannoveraner Springpferde-Championats, und Falihandro, Sieger des Nachwuchsmeetings und Träger des Weltmeyer-Preises, gezeigt. Neu auf der Hengststation der Familie Wilbers ist der Bundeschampion Coer Noble - "auch ihn werden wir an diesem Abend dem Publikum vorstellen", erzählt Christiane Wilbers stolz.

  • Weeze : Große Bühne für Hengste aus Weeze

Außerdem mit "im Gepäck" sind: Der Hengst Bodyguard als Drittplatzierter der Finalprüfung des Nürnberger Burgpokals und Alaba, ein Seriensieger in Springpferdeprüfungen der Klasse M sowie Vierter in der Finalprüfung beim Bundeschampionat im vergangenen Jahr. "Zudem freuen wir uns auf die Präsentation von Lord Nunes, dem Sieger der Einlaufprüfung beim Bundeschampionat der fünfjährigen Dressurpferde", ergänzt Georg Wilbers, Sohn des Züchterehepaares. Nicht zu vergessen sind die beiden Prämienhengste der letzten Hannoveraner Körung, Dorincourt und Cesarion, außerdem die altbekannten Ponyhengste FS Don't Worry, die Nummer eins der FN-Statistik und Vater des aktuellen Deutschen Meisters, sowie Champion der Luxe und FS Numero Uno. "Unsere Reitponys gehören in allen EU-Ländern nach wie vor zur Spitze im großen Viereck, und unsere Warmblutpferde sind im internationalen Sport höchst erfolgreich." So schlägt das Herz von Sohn Georg Wilbers für den Springsport und die Zucht. Er bildet die Nachkommen sorgsam aus, trainiert im Springparcours und führt die stolzen Rösser auf Zuchtschauen mit seinem verlässlichen Team von Erfolg zu Erfolg.

Der Eintritt zur Schau in Wickrath ist frei (Stehplatz), ein Sitzplatz kostet zehn Euro.

www.ferienhof-stuecker.de

(RP)