1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: Gocher Tellschützen siegen beim Stadtpokalschießen

Goch : Gocher Tellschützen siegen beim Stadtpokalschießen

Der Schützenverein 1862 lud jetzt zum Stadtpokalschießen der drei Gocher Schützenvereine 1862, St. Georgius Gilde und Schützenverein Tell auf den Schießstand im Hotel de Poort ein.

Helmut Hannen, 1. Vorsitzender des Schützenvereins 1862, begrüßte die Schützen dabei zum diesjährigen Wettstreit um den Stadtpokal und wünschte allen ein gutes Auge und eine ruhige Hand. Seine Rede endete mit den Worten "möge der Bessere gewinnen".

Im Vorfeld waren die Schießleiter schon aktiv und hatten die Gewehre eingeschossen, und die Reihenfolge ausgelost. Es begann der Schützenverein 1862, gefolgt von der St. Georgius Gilde und den Schluss bildete der Schützenverein Tell. Geschossen wurde mit einer Zehner-Mannschaft, von der die sieben besten Schützen in die Wertung kamen.

Die Tellschützen legten gleich los und erzielten mit dem ersten Schützen gleich 60 Ringe. Ob die Konkurenz dadurch so geschockt war, blieb offen, aber weder die Schützen von 1862 sowie der Gilde konnten den guten Ergebnissen der Tell-Schützen nichts entgegensetzen.

Nach Beendigung des Schießen stand fest, dass die Tell-Schützen mit einem neuen Rekordergebnis der sieben gewerteten Schützen aufwarten konnten. Es waren fünf Schützen mit 50 Ringen und zwei Schützen mit 49 Ringen, die das Gesamtergebnis auf 348 Ringe von 350 möglichen Ringen schraubten. Den 2. Platz belegte die St. Georgius Gilde mit 337 Ringen und den 3. Platz der Schützenverein 1862 mit 336 Ringen.

Zur Stadtpokal-Übergabe war selbstverständlich die stellvertretende Bürgermeisterin Gabi Theissen erschienen und in Ihrer Rede sagte sie, dass es ihr immer eine Freude mache, die Schützen zu besuchen und zu Ehren.

Den Stadtpokal überreichte Theissen anschließend an den siegreichen Schießmeister Bernd Schumann, der im Anschluß noch mit dem Orden des tagesbesten Schützen 60 Ringe ausgezeichnet wurde. Der 1. Vorsitzende des Schützenvereins Tell, Wolfgang Engelen, richtete dann das Wort an die Bürgermeisterin und die Schützen und bedankte sich bei den Schießleitern. Natürlich gratulierte auch der Vorsitzende der Gilde, Hauptmann Herrmann Becker, den Tell-Schützen und kündigte für nächstes Jahr schon mal einen harten Kampf um den Stadtpokal an. Ähnliche Worte sprach auch der Vorsitzende von 1862, Helmut Hannen, bevor die Veranstaltung endete.

(RP)