1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: Gocher Geschäftsleute über Straßensanierung informiert

Goch : Gocher Geschäftsleute über Straßensanierung informiert

Rund fünfzig Interessierte, darunter vornehmlich Geschäftsleute, waren zu der Informationsveranstaltung gekommen, bei der die Stadt Goch über die bevorstehenden Sanierungsarbeiten von Voßstraße und Steinstraße sowie Hinterm Engel aufklärte. In der kommenden Woche soll es losgehen und damit ein Thema angepackt werden, über das in Goch seit Jahren gesprochen wird.

Die Beanspruchung durch den Lieferverkehr hat der Oberfläche der genannten Straßen im Laufe der Zeit stark zugesetzt, nun werden Fahrbahnen und Seitenbereiche saniert. Dauer der gesamten Maßnahme: rund zwei Jahre. Kosten laut Haushaltsplan 2014/2015 insgesamt: 743 500 Euro.

Wobei 226 600 Euro davon für jene Arbeiten vorgesehen sind, die nun auf der Voßstraße beginnen. Im März dieses Jahres war im Bauausschuss noch ein Plan vorgestellt worden, der den Beginn auf der Steinstraße vorsah. Jetzt soll aber zunächst der mittlere, also der von den Lieferanten befahrene Teil der Voßstraße saniert werden. Und zwar in Form einer Wanderbaustelle, die sich Abschnitt für Abschnitt vorarbeitet, um die anliegenden Geschäftsleute möglichst wenig zu beeinträchtigen. Das Unternehmen, das in dieser Woche den Zuschlag erhalten hat, versichert, dass es bis Ende November mit diesen Hauptarbeiten fertig ist. Und selbst falls das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen sollte, versicherte Wolfgang Jansen, Geschäftsführer der GO! - Die Gocher Stadtentwicklungsgesellschaft, dass eine Lösung gefunden werde, um die Geschäfte weiterhin zu beliefern.

Im März des kommenden Jahres wird dann mit der Steinstraße die aufwendigste Maßnahme in Angriff genommen. Hier werden zusätzlich zur Fahrbahnsanierung auch neue Regen- und Schmutzwasserkanäle verlegt. Begonnen wird aus Richtung Brückenstraße, im August will man dann an der Bahnhofstraße angekommen sein. Auch hier wird in Etappen vorgegangen. Außerdem werde an einer Lösung gearbeitet, um den Marktplatz als Parkplatz weiterhin für Kunden und Besucher erreichbar.

Im Anschluss an die Hauptarbeiten auf der Steinstraße wird dann mit den Fugensanierungen in den Seitenbereichen von Voß- und Steinstraße begonnen. Im Jahr 2016 ist die Sanierung der Straße Hinterm Engel vorgesehen.

Nachfragen des Publikums bezogen sich bei der Informationsveranstaltung im Wesentlichen auf den vorgesehenen Zeitplan beziehungsweise dessen Einhaltung.

(RP)