Goch: Gocher feiern 35 Jahre Städtepartnerschaft

Goch : Gocher feiern 35 Jahre Städtepartnerschaft

Der Verein für Städtepartnerschaften Goch hat Gäste aus dem französischen Redon eingeladen.

Seit dem Jahr 1983 ist Redon in Frankreich Partnerstadt der Stadt Goch. Zum 35-jährigen Bestehen der Partnerschaft in diesem Jahr erwartet der Verein für Städtepartnerschaften Goch 24 Gäste aus Redon. Am "Europatag", Mittwoch, 9. Mai, 10.30 Uhr, findet im Museum der offizieller Empfang statt. Es sprechen Bürgermeister Ulrich Knickrehm und Karl-Heinz Silz, 1. Vorsitzender des Vereins für Städtepartnerschaften.

Bereits 1980 war die Partnerschaft mit Andover im südenglischen Hampshire begründet worden, das damals schon freundschaftliche Beziehungen zu Redon unterhielt und als Vermittler für die neue Partnerschaft zwischen der Weberstadt und seinem neuen französischen Partner fungierte. Seither unterhalten die drei Städte eine Dreiecksbeziehung. Die Vereinsmitglieder haben ein Jubiläumsprogramm zusammengestellt: Nachdem die Gäste am heutigen Dienstag, 8. Mai, angereist sind und von ihren Gastfamilien in Empfang genommen wurden, besteht nach dem morgigen Empfang die Gelegenheit, die aktuelle Ausstellung "The Long Now" im Museum zu besuchen, nachmittags geht es dann zur Hochschule Rhein-Waal, wo das Klimahaus besichtigt wird. Eine niederrheinische Abendmahlzeit im Dorfcafé Schmidthausen Keeken bildet den Tagesabschluss.

Den Himmelfahrtstag verbringen die Redonesen in den Gastfamilien; die gemeinsamen Aktivitäten werden am Spätnachmittag mit einem kleinen kulturellen Programm zum Thema Frühling in der Pfalzdorfer Ostkirche fortgesetzt. Danach wird im Hotel Litjes beim Freundschaftsabend gefeiert. Am Freitag machen die Gäste einen Ganztagsausflug unter dem Motto "Industriekultur" nach Duisburg, wo es eine französische Führung im Binnenschifffahrtsmuseum mit anschließender Hafenrundfahrt geben wird. Samstag ist Abreisetag.

(RP)