1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch setzt auf sichtbare Gleichstellung

Gleichstellung in Goch : Erkenntnis aus Frauentag: Gleichstellung ist umzusetzen

Erkenntnis aus Meinungsumfrage nach dem Weltfrauentag: Gleichberechtigung muss sich auch vor Ort niederschlagen.

(RP) Im Rahmen der Aktion „Wünsche und Visionen zum WeltfrauentaG" waren Bürger in NRW aufgefordert worden, Wünsche und Visionen bezüglich eines gleichberechtigten gesellschaftlichen Miteinanders von Frauen und Männern zu formulieren und in den Visionenboxen vor Ort zu sammeln. Auch im Rathaus der Stadt Goch wurde eine entsprechende Box durch die Gleichstellungsbeauftragte Friederike Küsters aufgestellt. Die anschließende Auswertung für ganz NRW ergab einen klaren politischen Handlungsauftrag, so Küsters. Dieser zeige, dass eine zukunftsweisende Gleichstellungspolitik und ihre Umsetzung in allen gesellschaftlichen Bereichen unverzichtbar seien.

Die Forderung nach tatsächlicher Gleichberechtigung und Chancengleichheit steht im Fokus, auch die Forderung nach Lohngleichheit und Anerkennung von gemeinnützig Beschäftigten oder die gleichberechtigte Partizipation von Frauen in Politik und Gesellschaft und die traditionelle geschlechtertypische Berufswahl von Jugendlichen seien wichtige Themen. Einen Link zur kompletten Auswertung der Aktion „Wünsche und Visionen zum Weltfrauentag 2020" steht im Internet bei www.goch.de.

(RP)