1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: Neuer Trafo im Umspannwerk rüstet Westnetz-Stromnetz für Zukunft

Modernisierung des Stromnetzes : Westnetz rüstet Umspannwerk in Pfalzdorf für die Zukunft

Ein neuer Transformator dient dazu, die Leistungsfähigkeit des Gocher Stromnetzes an künftige Bedürfnisse anzupassen. Die Arbeiten dauerten vier Tage, weitere Modernisierungen werden folgen.

(pm) Der Stromnetzbetreiber Westnetz hat jüngst damit begonnen, die Leistung des Stromnetzes für Goch, Uedem und Weeze zu erhöhen und damit an künftige Erfordernisse anzupassen. Denn nun wurde in der Amprion-Umspannanlage Pfalzdorf an der Keppelner Straße ein neuer Transformator installiert, die Schaltanlage und weitere Infrastruktur werden ebenfalls noch erneuert werden.

Der Verknüpfungspunkt Pfalzdorf dient laut Westnetz-Angaben auch der Aufnahme von Strom aus regenerativen Energien – speziell die Windenergie verzeichne in diesem Bereich hohe Zuwächse, heißt es von Seiten des Unternehmens. Bis Mai 2021 wolle man die Leistungskapazitäten verdoppeln. „Für eine sichere und zuverlässige Stromversorgung der Stadt Goch bringen wir die Anlage auf den neuesten Stand der Technik. Der stetig wachsende Einsatz von erneuerbaren Energien erfordert deshalb eine Anpassung der Netzleistung“, erläutert Jürgen Tünnesen, Projektleiter bei Westnetz.

Der neue Transformator hat mit seinen 80 Megavoltampere (MVA) Leistungsaufnahme ganze 40 MVA mehr als sein Vorgänger. Das Schwergewicht wurde mittels eines Tiefladers und weiterer Schwerlastlogistik auf seinen neuen Standort innerhalb der Anlage umgeladen. Insgesamt waren zwölf Westnetz-Mitarbeiter sowie Spezialisten einer Schwerlastfirma mit dem Tausch beschäftigt. Die Arbeiten dauerten rund vier Tage. „Während der gesamten Arbeiten wollen wir eine zuverlässige Stromversorgung gewährleisten und die Belastungen für die Anwohner so gering wie möglich halten“, sagt Oliver Sauerbach, Leiter des Regionalzentrums Niederrhein.

  • Westnetz kontrolliert regelmäßig die Holzmasten zur
    Stromversorgung : Westnetz überprüft die Sicherheit der Holzmasten
  • Jürgen Zeegers trainierte zuletzt das Frauen-Team
    Fußball :  Jürgen Zeegers wird Co-Trainer bei Alemannia Pfalzdorf
  • Klare Linienführung mit Ecken und Kanten:
    E-Auto von Hyundai : Ioniq 5 - 800 Volt und so teuer wie ein Audi

Hochspannungsschaltanlagen bilden die Schaltstellen im Verteilernetz, das die elektrische Energie von den Kraftwerken zum Endverbraucher überträgt. Transformatoren dienen der Spannungsumwandlung von 110.000 Volt auf die darunter liegende Ebene von 25.000 Volt und fungieren als Verbindung zum örtlichen Stadtnetz.