Goch: Kronenkreuz der Diakonie in Gold für Angela Pastoors

Goch : Kronenkreuz der Diakonie in Gold für Angela Pastoors

Ihre Familie wird dabei sein, wenn Angela Pastoors das Kronenkreuz im Rahmen des Diakonie-Jahresfestes überreicht wird.

(RP)  Sie hat sich gefreut und war überrascht: Denn Angela Pastoors ist für die Diakonie im Kirchenkreis Kleve erst seit zweieinhalb Jahren tätig. Zuvor arbeitete die examinierte Pflegefachkraft in einem stationären Bereich für Schwerstkranke. Diese Zeit zählt mit, so dass sie die Wertschätzung für 25 Jahre diakonischen Dienst erhält. „Der Zeitdruck im stationären Bereich habe enorm zugenommen“, so Pastoors. Bei der Diakonie gefällt ihr, dass sie bei einem Patienten sein kann und in dem Moment nur für ihn da ist. „Und dann fahre ich einfach zum Nächsten“.

„Mit Frau Pastoors haben wir eine Mitarbeiterin gewonnen, die sich sehr mit der Diakonie und ihrem Dienst identifiziert, sagt Malcolm Lichtenberger, Fachbereichsleiter der Pflegerischen Dienste. Beeindruckend sei, dass sich die 51-Jährige  ein Jahr lang zur Palliativpflegefachkraft weitergebildet habe. „Menschen in lebensbedrohlichen Situationen zuhören, Trost spenden, das macht mir Spaß, ich gehe hier richtig auf“, versichert die Kleverin. So ist der Tag für sie gelungen, wenn sie helfen konnte. Offenheit, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit sorgen dafür, dass sie schnell das Vertrauen der Menschen gewinnt.

Ihre Familie wird dabei sein, wenn Angela Pastoors das Kronenkreuz im Rahmen des Diakonie-Jahresfestes überreicht wird. Zum Jahresfest hat die Diakonie  beruflich und ehrenamtlich Mitarbeitende eingeladen. Es beginnt am Mittwoch, 18. September, um 17 Uhr mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche Xanten. Die Diakonie begrüßt neue Mitarbeitende und verabschiedet Mitarbeitende. Danach wird im Gemeindehaus mit einem Imbiss weitergefeiert. Die „Three red shoes“ sorgen für Musik. Das Trio aus Kleve besteht aus Jeroen Blok (Gesang), Roman Pankrath (Gitarre) und Walter Roeloffs (Cajón).

Mehr von RP ONLINE