1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: Kreis Kleve beginnt am 2.6.2020 mit Sanierung der Ostkirchstraße

Sanierung bis Ende Juli : Ostkirchstraße in Pfalzdorf ist ab Dienstag gesperrt

Der Kreis Kleve beginnt mit den geplanten Sanierungsarbeiten. Diese werden in zwei Bauabschnitten vorgenommen und sollen bis Ende Juli dauern. Für diese Zeit ist die Ostkirchstraße komplett gesperrt.

Am kommenden Dienstag, 2. Juni, beginnt die Sanierung der Ostkirchstraße (Kreisstraße 8) in Goch-Pfalzdorf. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten vorgenommen. Das hat der Kreis Kleve nun mitgeteilt.

Um den Schüler-Spezialverkehr vor den Sommerferien noch aufrechterhalten zu können, wird zunächst der Bereich zwischen Kuhstraße und Schiefe-Hansen-Straße saniert, dafür allerdings auch komplett gesperrt. Im Anschluss erfolgt im zweiten Bauabschnitt, der in den Sommerferien angegangen wird, die Sanierung des Abschnitts zwischen Kirchstraße und Kuhstraße. Die Arbeiten sollen bis zum 31. Juli abgeschlossen sein. Der Anliegerverkehr ist eingeschränkt möglich. Insgesamt investiert der Kreis Kleve 500.000 Euro in die Sanierung.

Vor der jetzt beginnenden Erneuerung der Fahrbahn einschließlich der Bankette auf einer Länge von knapp 1,3 Kilometern wurde durch die Stadtwerke Goch bereits die Straßenbeleuchtung erneuert. Die Arbeiten an der Ostkirchstraße laufen zeitgleich zum Neubau des Radweges Kirchstraße zwischen Motzfeldstraße und Ostkirchstraße. Diese Baumaßnahme wird – ebenfalls unter Vollsperrung – nicht vor November dieses Jahres abgeschlossen sein, heißt es von Seiten des Kreises. 

Ansprechpartner für die Bauarbeiten ist die Kreis Kleve Bauverwaltungs-GmbH (KKB) unter Telefon 02821 977090.