Goch: KCC-Pinzenpaar Lisa Hinkelmanns und Christian Rothgang ganz privat

Karneval 2018/2019: Das Gocher Prinzenpaar bei der Arbeit

In drei Tagen wird das künftige Prinzenpaar des Gocher Karnevals feierlich gekürt. Lisa II. Hinkelmanns und Christian II. Rothgang erzählen von ihrem Berufsalltag, dem Sport und der Gemeinschaft im Karneval.

Drei Tage noch, dann ist es so weit: Das neue Prinzenpaar des Gocher Karnevals wird feierlich gekürt und offiziell in sein Amt geführt. Die Veranstaltung in der Dreifachturnhalle des Gymnasiums, genannt der Gocher „Gürzenich“, ist Beginn und Höhepunkt des Karnevals in der Weberstadt und wie in den Vorjahren natürlich bereits komplett ausverkauft. Spricht man die designierten Regenten auf die bevorstehenden Wochen an, strahlen beide um die Wette und es ist klar: Lisa Hinkelmanns und Christian Rothgang vom Karnevalsclub Concordia (KCC) sind mit ganzem Herzen dabei und sie werden in der fünften Jahreszeit ihren üblichen Alltag einfach mal hinten anstellen.

Aber wie sieht eigentlich dieser Lebensalltag aus, wenn nicht gerade Prinz Karneval das Zepter führt? Christian Rothgang hat auch im richtigen Leben eine Führungsrolle übernommen, und das schon in jungen Jahren: Der 27-Jährige ist seit dem Jahr 2015 Betriebsleiter bei Schönmackers Umweltdiensten am Standort Kempen bei Krefeld. Bei der gleichen Firma absolvierte er auch seine Ausbildung zum Bürokaufmann. „Ich hatte dann nach meiner Lehre das Glück, Bernd Schönmackers zu assistieren und über die Schulter zu schauen. Dabei habe ich unheimlich viel gelernt“, berichtet er. Die Herausforderung, einen Standort mit 150 Mitarbeitern zu übernehmen, habe er mit Freuden angenommen.

Christian Rothgang ist 27 Jahre alt und Betriebsleiter bei Schönmackers am Standort in Kempen bei Krefeld. Foto: Markus van Offern (mvo)

Zu Hause ist er aber in Goch, hier sind seine Wurzeln, und die haben sehr viel mit Sport und Karneval zu tun. „Angefangen hat für mich alles im Concordia Fußballclub. Dort habe ich schon als Kind gespielt, bin dabei geblieben, wurde Jugendtrainer und bin auch heute noch aktiv“, erzählt er. Der Schritt zum KCC, der 1994 parallel zum Fußballclub gegründet wurde, sei dann ganz leicht gewesen.

Mit 21 Jahren hatte er seinen ersten Auftritt in der Bütt im Dialog mit Ulf Schönell als „Tön und Hanni“. Karneval bedeutet für Christian Rothgang Fröhlichkeit und eine ganz besondere Zeit im Jahr, in der die Menschen zusammen feiern, egal zu welcher Generation oder zu welcher Schicht sie gehören.

Traditionell darf der Gocher Prinz „seine“ Prinzessin wählen. Um sie zu fragen, wartete er bis zum Rosenmontag 2017, das schien ihm der beste Tag. Lisa Hinkelmanns war sofort dabei. Sie ist 30 Jahre alt und von Beruf Sozialpädagogin. Ihre Arbeitsstelle ist die „Wippe“ in Goch, eine Abteilung des Anna Stifts. Durch eine Zusatzausbildung ist sie „Marte Meo Therapeutin“. „Das ist ein Programm, zur Stützung von Eltern mit ihren Kindern in Alltagssituationen. Wir fördern die elterliche Bindungskompetenz“, erklärt sie. „Marte meo“ sei ein Kunstbegriff, der so viel bedeute wie „aus eigener Kraft“.

  • Karneval 2018/2019 : Das KCC-Karnevals-Karussell

Im KCC ist die künftige Prinzessin schon so lange wie es den Verein gibt. Sie tanzte bei den Minis, den Teenies, den Funken und der Show-Garde. „Infiziert“ mit dem Virus wurde sie durch ihren Onkel Joachim (Jojo) Kolmer, der auch bei der Gründung des KCC mitwirkte. Das Tanzen ließ sie nicht mehr los, so dass sie bereits seit 15 Jahren auch Trainerin ist und heute die Funken im Show- und Gardetanz betreut.

Was bedeutet der Karneval für sie? „Karneval ist im Augenblick mein ganzes Leben“, betont Lisa Hinkelmanns mit einem strahlenden Lächeln. Wie auch Christian Rothgang muss sie beinahe den ganzen Jahresurlaub einsetzen, um die etwa 280 Termine bis zum Rosenmontag zu absolvieren. Ihr zur Seite steht Annika Veltkamp als erste weibliche Adjutantin. Nicht nur beruflich sind sie Kolleginnen, auch ihre Tanzkarriere meisterten sie gemeinsam. „Adjutanten sind die rechte Hand, halten den Rücken frei und geben Tips“, sagt Norbert (Nobbi) Ströher, der diese Aufgabe für Christian Rothgang übernimmt. Er ist übrigens der Prinz des Jahres 2001 und der erste, den der KCC stellte.

Die KCC-Garde 2019 zählt 35 Gardisten und sieben Gardistinnen. Sie alle sind nun startklar für das grün-weiße Karussell, auf dem es heißt: „Narren, Jahrmarkt, Gaukelei – ganz Goch mit Herz dabei.“

Info: Die Prinzenkür beginnt am Freitag, 4. Januar, um 19.11 Uhr.