1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: Graefenthals Geschichte erleben

Führung in Asperden : Graefenthals Geschichte erleben

Franz van Well nimmt Besucher mit auf einen historischen Streifzug in Asperden. Die Teilnehmer der Führung erhalten Informationen über die bauliche Gestaltung und die Nutzung des denkmalgeschützten Gebäudebestandes des Klosters.

(RP) Das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Graefenthal blickt auf eine über 750-jährige Geschichte zurück. Säkularisierung und anschließende landwirtschaftliche Nutzung haben in den vergangenen 200 Jahren erhebliche Teile des wertvollen Kulturerbes zerstört. Vor einigen Jahren erfuhr die Anlage jedoch eine Renaissance. Mit viel Liebe wurde sie vor dem Verfall bewahrt und damit deren Fortbestand gesichert.

Einen Einblick vermittelt Gästeführer Franz van Well bei der nächsten öffentlichen Führung durch das Klostergelände am Sonntag, 27. September. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Torbogen. Die Teilnahme kostet 4 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, es gelten die bekannten Coronaregeln. Die Teilnehmer der Führung erhalten Informationen über die bauliche Gestaltung und die Nutzung des denkmalgeschützten Gebäudebestandes, der aus der ehemals geschlossen umbauten Klosteranlage und den Funktions- und Wirtschaftsbauten besteht.

Franz van Well berichtet auch über die umfangreichen Instandsetzungsarbeiten, die damit verbundenen Bauuntersuchungen und die Ergebnisse der Bauforschung.