1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: AKtion der Jugendheime "Gemeinsam unterm Sternenzelt"

Gemeinsame Aktion der Jugendheime : Schlafen unter freiem Himmel, aber zuhause

Eine solidarische Aktion, die Kindern und Jugendlichen ein Gemeinschaftsgefühl geben soll, wenn Gemeinschaft gerade nicht möglich ist. Das ist die Idee hinter der Aktion „Gemeinsam unterm Sternenzelt“ der Jugendheime der Region.

Die Kinder- und Jugendarbeit ist schwieriger geworden unter den Bedingungen der Pandemie. In einer Aktion der Jugendheime aus der Region können Kinder und Jugendliche nun trotzdem etwas gemeinsames erleben, ohne dabei ihr Zuhause zu verlassen.

„Mal was Verrücktes tun: Raus aus dem Corona-Alltag, rein ins Abenteuer” ist das Motto der Aktion, an der sich Jugendheime aus Issum, Straelen, Weeze, Goch, Rheurdt, Wachtendonk, Kerken und Kevelaer beteiligen. Die Teams haben sich deshalb die Aktion „Gemeinsam unterm Sternenzelt“ überlegt. Sabrina Kleinen, Leiterin des AWO Bahnhofs in Rheurdt, lädt stellvertretend Jugendliche im Kreis ein: „Verbringt mit eurer Familie bzw. eurem Hausstand einen schönen Abend und schlaft in der Nacht von Mittwoch, 12. Mai auf den 13. Mai, das ist der Feiertag Christi Himmelfahrt, eine Nacht im Garten, im Hof oder am dem Balkon.“

Eine Überraschungs-Outdoorbox bietet Ideen zur Gestaltung der Abenteuer-Nacht. „Die Jugendlichen suchen sich einen geeigneten Schlafplatz und machen es sich dann mit ihrer Familie gemütlich – vielleicht wird gegrillt, gespielt, gesungen, getanzt, erzählt“, sagt Kleinen und weckt so die Lust, an der Aktion teilzunehmen. Anmelden können sich die Kinder und Jugendlichen über das nächstgelegene Jugendheim. Dort gibt es alle wichtigen Infos zur Aktion und zur Abholung der Outdoorbox, etwa mit einem Termin zum Abholen oder zu festen Zeiten in den jeweiligen Jugendheimen. Auch in den sozialen Medien soll die Aktion präsent sein, unter  #gemeinsamdraussenschlafen können Fotos vom eigenen Bett unter freiem Himmel gepostet werden.

(lils)