Goch: Gewinner-Kindergarten aus Issum zu Besuch bei der Volkssternwarte

Goch : Gewinner-Kindergarten aus Issum zu Besuch bei der Volkssternwarte

Die Freude war riesengroß bei den Mädchen und Jungen des Kindergartens "Os Hött" aus Issum, nachdem Anne Bollin die frohe Botschaft überbrachte. "Die Kinder haben laut gejubelt, als ich erzählt habe, dass wir tatsächlich den schönsten Außerirdischen gebastelt haben", sagte die Leiterin der Einrichtung.

"Wir basteln einen Alien" hieß der Wettbewerb, zu dem die Rheinische Post gemeinsam mit der Volksbank an der Niers im Rahmen der dreiwöchigen Kindergartenserie "Das Weltall" die Kindergärten des Verbreitungsgebietes der Volksbank aufgerufen hatte. Den Hauptpreis — ein Besuch in der Volkssternwarte Goch/Kleve, die derzeit noch in Nierswalde beheimatet ist — lösten die kleinen Weltall-Forscher nun ein.

Bei dem spannenden Ausflug durfte natürlich auch "Grünchen" nicht fehlen, wie die Kinder ihren gebastelten Alien liebevoll getauft haben. Besonders groß war die Freude, als die Mädchen und Jungen durch das große Teleskop Richtung Himmel schauen konnten. Ob sie dabei noch weitere Aliens entdeckt haben, wurde nicht verraten.

Im Vorfeld sorgte Christian Hälker von der Volksbank an der Niers noch für eine besondere Überraschung. Er brachte exklusive "Grünchen"-Buttons mit zur Volkssternwarte. "Ein Kollege hatte die Idee, da haben wir dir Buttons noch schnell bedruckt", sagte Hälker.

Neben dem Blick durch das Teleskop gab es einen Planeten-Vortrag von Hartmut Sittel, dem Vorsitzenden der Volkssternwarte. Bereits die Bus-Fahrt war für die Issumer Kinder ein großes Abenteuer. "Wir machen zwar häufig Ausflüge, aber so eine Reise mit dem Bus ist schon was Besonderes", sagte Anne Bollin, die gemeinsam mit kleinen Forschern dafür sorgte, dass "Grünchen", einen Ehrenplatz erhielt.

(jasi)