Gala-Abend bei Pferdeauktion in Goch

Versteigerung : Gala-Abend bei Hetzels Pferdeauktion

Bei der 14. Springpferdeauktion der Hetzel Horses an der Pfalzdorfer Buschstraße kamen 20 Pferde für insgesamt rund vier Millionen Euro unter den Hammer. 700 Gäste fieberten bei den Versteigerungen mit.

Da stockte so manchem der rund 700 Gäste in der zu einem wahren Gala-Tempel umgewandelten Reithalle an der Pfalzdorfer Buschstraße der Atem, als Auktionator Volker Raulf die Summe für die Katalog-Nr. 12, den 5-jährigen in den Niederlanden gezogenen braunen Hengst Dacantos bis auf 600.000 Euro hochgetrieben hatte. Doch da ging noch mehr, viel mehr. Gochs Bürgermeister Ulrich Knickrehm, mit Frau Claudia an seiner Seite, war, ebenso wie die gesamte Gesellschaft, schier gefangen genommen von dem, was sich weiter abspielte. Totenstille, als das Gebot zwischenzeitlich bei 900.000 Euro angelangt war, zu der der Herr am Nebentisch des ersten Bürgers der Weberstadt völlig unaufgeregt soeben die Hand gehoben hatte. Doch am Telefon von Holger Hetzel legte die Poden Farms aus Großbritannien noch eine Schippe drauf, senkte sich der Auktionshammer zum dritten Mal bei einer Summe von 950.000 Euro.

Bereits bei der Körung in Vechta hatte der charaktervolle Hengst, dem jetzt bereits eine Karriere als Championats-Kracher nachgesagt wird, die Herzen aller Springsport-Spezialisten höher springen lassen, der nun von dem Sieger der Global Champions Tour und Mannschaftsolympiasieger Ben Maher geritten wird.

Dabei ging es am Mittwochabend in Goch insgesamt wieder einmal international zu. Denn Kunden aus 15 Nationen hatten ihr Kommen angekündigt, um eines der 20 Spitzennachwuchs-Springpferde, die der Nationenpreisreiter für das Auktionslot aus ganz Europa zusammengesucht hatte, zu ersteigern.

Und so war unter den Interessenten so mancher bekannte Name aus dem internationalen und nationalen Spitzenspringsport zu finden, wie beispielsweise der amerikanische Mannschafts-Olympiasieger Chris Kappler. Bereit für den großen Sport war an diesem Abend zudem die 2010 geborene Fuchsstute She`s the One (Emmerald van`t Ruyterhof/Codex/Goldstern), die für 500.000 Euro, dem zweithöchsten Gebot, den Besitzer wechselte, wobei der in Holstein gezogene Wallach Man in Motion (Clarimo/Askari/Carthago) für 320.00 Euro zum Stammkunden von Holger Hetzel nach Hessen wechselte. Atemberaubend die Gesamtsumme von 3.867.000 Euro, die nach gut zwei Stunden in das Auktionslot der 20 zu versteigernden Springpferde geflossen war und die Gala damit vollends krönte.

„Unsere Pferde und Reiter haben auf nationalen und internationalen Turnierplätzen bereits für großes Aufsehen gesorgt. Hier wäre insbesondere die Goldmedaille bei der Europameisterschaft von Ingemar Hammarström, die Silbermedaille von Dante MM mit Tobias Thoenes und die Bronzemedaille bei der Deutschen Jugendmeisterschaft von Laura und Quanita zu nennen“, bilanzierte Holger Hetzel ein bisher erfolgreiches Jahr seines Teams zum Einstieg in die Auktion.

Mehr von RP ONLINE