1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Für die Landtagswahl am 15. Mai sucht die Stadt Goch Wahlhelfer

Landtagswahl : Stadt Goch sucht Wahlhelfer

Gocher Bürger ab 18 Jahren können am 15. Mai helfen, die Landtagswahl ordentlich durchzuführen. Sie bekommen eine kleine Entschädigung und müssen bis zum Abend Zeit mitbringen.

(RP) Die Stadt Goch benötigt Unterstützung für die Landtagswahl am 15. Mai 2022. Gesucht werden ehrenamtliche Wahlhelfer, die bereit sind, in den Wahllokalen bei der Durchführung der Wahl und der Auszählung der Stimmen mitzuhelfen. Wer als Beisitzer in einem der Wahllokale eingesetzt wird, erhält für diesen Tag 40 Euro. Wahlvorsteher sowie deren Stellvertreter erhalten 50 Euro. Die Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet, anschließend werden die Stimmen öffentlich ausgezählt. Es ist üblich, dass die Wahlvorstände einen „Schichtbetrieb“ vereinbaren, so dass die Wahlhelfer nicht den ganzen Tag im Wahllokal anwesend sein müssen. In den Briefwahllokalen beginnt die Tätigkeit erst nachmittags. Dort gibt es keinen Schichtbetrieb. Die Wahlvorsteher, deren Stellvertreter und die Beisitzer bleiben durchgehend vor Ort, bis die Auszählung der Stimmen abgeschlossen ist. Wer als Wahlhelfer eingesetzt wird, muss deutscher Staatsbürger sein, das 18. Lebensjahr vollendet haben und mindestens seit dem 29. April 2022 in Nordrhein-Westfalen die Hauptwohnung haben oder sich gewöhnlich dort aufhalten. Man darf außerdem keine Wohnung außerhalb des Landes haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Interessenten sollten sich kurzfristig an das Wahlamt wenden: Lara Lommen, Telefon: 0 28 23 320-401, E-Mail: lara.lommen@goch.de. Man kann sich auch online über www.goch.de als Wahlhelfer registrieren.

(RP)