Goch: Freitag ist offene Tür im Gocher van den Bosch-Haus

Goch : Freitag ist offene Tür im Gocher van den Bosch-Haus

Am 24. April 1997 startete die erste Kur. Fast 7.000 Mütter und mehr als 10.000 Kinder waren seitdem im Gocher Marianne van den Bosch-Haus. Zum 20-jährigen Jubiläum öffnet das Kurhaus am Freitag, 12. Mai, von 14 Uhr bis 17.30 Uhr seine Türen. Das Marianne van den Bosch-Haus in Goch ist eine Vorsorge- und Rehabilitationsklinik für Mütter und Kinder. Das Haus ist spezialisiert auf Mütter mit Kleinkindern bis sechs Jahren. 35 Mitarbeiter - Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen, Physiotherapeuten, Ernährungsberater, Heilpädagogen, Erzieher und Seelsorger - kümmern sich um psychosomatische Erkrankungen, die im Zusammenhang mit Belastungen der Familienverantwortung stehen sowie Störungen in der Mutter-Kind-Bindung.

Das Marianne van den Bosch Haus gehört zur Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft. Es ist eine vom Müttergenesungswerk anerkannte Klinik.

Besucher können das Haus besichtigen und sich über die therapeutische Arbeit des Hauses informieren. Für Kinder gibt es einige Überraschungsaktionen, für die Eltern Kaffee und Kuchen im 2016 eröffneten Restaurant.

(RP)
Mehr von RP ONLINE