Goch: Feuerwehr Goch warnt vor Kaminbränden

Goch: Feuerwehr Goch warnt vor Kaminbränden

In der kalten Jahreszeit gehören Kaminbrände zu den klassischen Einsatzszenarios der Feuerwehren. Daher weisen die Mitglieder der Feuerwehr der Stadt Goch noch einmal verstärkt darauf hin, dass beim Umgang mit dem Kamin gewisse Regeln zu berücksichtigen sind. Ganz davon abgesehen, dass selbstverständlich nur ordnungsgemäßes, ausreichend getrocknetes Brennmaterial aus Holz verfeuert werden darf, gilt es auch die Flammen zu beobachten. "Wenn die Spitzen der Flammen hellgelb sind, ist genug Verbrennungsluft vorhanden.

Sind die Spitzen der Flammen dunkel, gibt es zu wenig Sauerstoff. Dies führt zu einer unvollständigen Verbrennung und somit zu Ablagerungen im Ofen und Schornstein, die einen Kaminbrand auslösen können", so die Feuerwehr Goch. Falls es so weit kommt, raten die Experten zu Folgendem: "Ruhe bewahren und in jedem Fall die Feuerwehr verständigen." Ganz besonders wichtig sei es, "keinesfalls eigene Löschversuche mit Wasser" zu starten, denn das Verdampfen könne den Schornstein bersten lassen.

(miba)