Goch: Evangelische Integrative Kita erneut ausgezeichnet

Goch: Evangelische Integrative Kita erneut ausgezeichnet

Bereits zum vierten Mal wurde die Evangelische Integrative Kindertagesstätte Goch als "Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet. Babara Maué von der gleichnamigen Stiftung mit Sitz in Berlin überreichte Urkunde und Geschenk an die Kindertagestätte.

"Das Haus der kleinen Forscher weckt nicht nur das Interesse von Kindern für Naturwissenschaften, die sogenannten MINT-Fächer, es hilft ihnen auch Dinge zu hinterfragen, Vermutungen anzustellen, Ergebnisse zu überprüfen", so die Koordinatorin der Stiftung für das Netzwerk im Kreis Kleve.

Ein Zertifikat ist zwei Jahre gültig und kann erneuert werden. In allen vier überprüften Kategorien erreichte die Kita hohe Prozentzahlen und damit die Rezertifizierung, gab Maué bekannt. Die Gocher gehören zu den ersten im Kreis, die vor acht Jahren mit dem "Haus der kleinen Forscher" angefangen haben. In der Kindertagesstätte füllen vier Mitarbeiter das Projekt mit Leben: Sandra Smetten, Katharina Nafrin, Nicole Ebben und Ralf Küppers setzen sich einmal im Monat zusammen und überlegen, welche neuen Versuche sie durchführen können und bestücken die "Forscherkiste".

  • Schermbeck : Kita erneut "Haus der kleinen Forscher"

In einem Netzwerk und während zweier Fortbildungen im Jahr tauschen Kitas untereinander Erfahrungen aus. "Wir haben Jahr für Jahr unseren Materialbestand vergrößert", so das Team. "Auch Kinder bringen uns auf neue Ideen, stellen Fragen, die Erwachsene nie stellen würden." Wie die Frage eines Kindes, warum im Windkanal eines Pylon zwar der Luftballon stieg, das Kuscheltier jedoch nicht.

Schön, dass wir in Goch solche Einrichtungen haben, die Kinder auf diese Weise unterstützen", gratulierte die stellvertretende Gocher Bürgermeisterin Gabi Theissen. "Weiter so", lobte auch Pfarrerin Rahel Schaller für den Träger der Kindertagesstätte.

(RP)
Mehr von RP ONLINE