1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Die Initiative "Helfen mit Herz" in Goch spendet wieder für guten Zweck

Initiative verschenkt Handarbeiten : Frauen mit Herz spenden fürs Gocher Anna-Stift

500 gehäkelte, gestrickte oder genähte Teile haben die Frauen von „Helfen mit Herz“ produziert, um sie zu verschenken. Die Spenden kamen gut an.

(RP) Es waren mehr als 500 liebevoll gefertigte Handarbeiten, die Sonja Martens und Dagmar Zobel-Wilma von der Gocher Initiative Helfen mit Herz an die Bereichsleiterin vom Anna-Stift in Goch, Christel Daams, und ihre Kolleginnen spenden konnten. Von Kuscheltieren, Kleidung, Nützlichem bis Dekorativem war vieles dabei. Die Handarbeiten werden auf die Tages- und Wohngruppen in Goch, Kleve und Emmerich verteilt.

Im Vorfeld hatten einige Frauen Muffins gebacken, und so konnte man sich bei herrlichem Wetter im Garten der Gocher Tagesgruppe mit dem nötigen Abstand trotz Covid-19, bei Kaffee und Kuchen austauschen. Die Aktiven der Initiative waren noch in anderer Hinsicht fleißig, denn sie nähten und spendeten zudem über 1000 Mundmasken für verschiedene Altenheime.

Helfen mit Herz ist eine Gruppe ehrenamtlicher Helfer aus Goch und Umgebung. Die Frauen stricken, häkeln oder nähen seit einer Reihe von Jahren, um Menschen in besonderen Notlagen, sei es aus sozialen oder Krankheitsgründen, ein klein wenig mehr Licht in ihr Leben zu bringen. Die fleißigen Frauen nutzen ihr Hobby, um anderen Freude zu schenken und den Beschenkten zu zeigen, dass sie nicht vergessen sind. 2019 wurden insgesamt 1300 Handarbeiten gespendet, die großen Anklang brachten.

(nik)