1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch/Kleve: Die Arbeitslosigkeit geht im Monat Mai noch weiter zurück

Goch/Kleve : Die Arbeitslosigkeit geht im Monat Mai noch weiter zurück

Gute Nachrichten kommen von der Agentur für Arbeit in Wesel: Die Arbeitslosigkeit im Kreis Kleve ist weiter auf dem Rückmarsch. Im Mai waren im Landkreis 10.160 Menschen arbeitslos gemeldet. Das ist ein Rückgang um 137 Personen oder 1,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Im Vergleich zum Vorjahr liegt die Arbeitslosigkeit um 160 Personen oder 1,6 Prozent niedriger. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 6,2 Prozent. Im Vorjahr lag sie bei 6,4 Prozent, so die Arbeitsagentur.

"Die Unternehmen halten an ihren Beschäftigten fest und stellen auf einem stabilen Niveau ein. Zwar sind wegen der bald einsetzenden Sommerpause die Stellenmeldungen aktuell zurückgegangen, aber wir haben deutlich mehr Stellen als im Vorjahr im Bestand. Diese Angebote richten sich mehrheitlich an Fachkräfte und nur zu einem geringen Anteil an Hilfskräfte", sagt Karl-Joseph Verbeet, Geschäftsführer Operativ der Arbeitsagentur Wesel.

Im Geschäftsstellenbezirk Goch hat sich die Arbeitslosigkeit von April auf Mai um 48 auf 2529 Personen verringert. Das waren 82 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im Mai 5,8 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,1 Prozent. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Mai um 14 Stellen auf 520 gesunken.

So stellt sich die Situation im Bezirk der Geschäftsstelle Kleve dar: Die Arbeitslosigkeit hat sich von April auf Mai um 31 auf 3332 Personen verringert. Das waren 69 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im Mai 7,6 Prozent; sie war damit genau so hoch wie im Vorjahresmonat. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Mai um 18 Stellen auf 636 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 70 Stellen mehr.

(RP)