Goch: Deutsches Rotes Kreuz lädt zu Blutspendeterminen in Goch

Goch : Deutsches Rotes Kreuz lädt zu Blutspendeterminen in Goch

Um den Menschen in den Krankenhäusern zu helfen, führt das Deutsche Rote Kreuz auch im laufenden Jahr zahlreiche Blutspendetermine in der Region durch. Sie helfen, die Blutversorgung in der Region zu sichern.

Der nächste Blutspendetermin findet statt am Freitag, dem 16. Januar, in Goch, Feuerwehrgerätehaus, Höster Weg, in der Zeit von 15 bis 20 Uhr und am Sonntag, dem 18. Januar, in Asperden, Don-Bosco-Schule, Knobbenhof 27, in der Zeit von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr.

Für viele Menschen ist die Blutspende so selbstverständlich, wie der Einkauf beim Bäcker oder die Fahrt mit dem Auto. Blut zu spenden ist eine gesellschaftliche Verpflichtung, der aber auch insbesondere junge Menschen nachkommen sollten. Mit einer Blutspende kann man sicher sein, dass diese Spende innerhalb kurzer Zeit direkt einem Patienten zukommt.

Blutspenden kann übrigens jeder Gesunde ab 18 Jahren. Neuspender sollten nicht älter als 68 Jahre sein. Neben dem guten Gefühl anderen Menschen zu helfen, bekommt man auch einen kleinen Gesundheits-Check. Denn das Blut wird auf HIV (Aids-Erreger), Hepatitis B und C sowie Syphilis untersucht. Außerdem wird auch die Blutgruppe des Spenders ermittelt.

Jede einzelne Blutspende hilft einem Menschen, dessen Chancen ohne den gespendeten Lebenssaft weitaus schlechter ständen. Das Rote Kreuz sichert die Blutversorgung rund um die Uhr auch an Sonn- und Feiertagen. Dazu braucht es aber die Unterstützung der Spender.

Für alle, die mehr über die Blutspendetermine in Wohnortnähe wissen wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West eine kostenlose Service-Nummer geschaltet. Unter 0800 1194911 werden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr Fragen beantwortet.

Außerdem gibt es weitere Informationen zur DRK-Blutspende im Internet unter www.blutspendedienst-west.de.

(RP)
Mehr von RP ONLINE