Das Programm des Gocher Festzeltes 2020

Karneval 2020 : Nach der Prinzenkür ist vor dem Sitzungskarneval

Goch wartet wieder mit einem großen Festzelt auf. Norman Langen, Peter Wackel und die Atzen kommen.

(jul) Nach der Prinzenkür ist vor dem Saalkarneval in Goch. So findet die erste Sitzung am Samstag, 12. Januar, 11.11 Uhr im Poorte Jäntje statt. Dabei handelt es sich um die Flüstersitzung der Pumpengemeinschaft Vrouwenpoort. Die letzte ist die „50+ bunte Karnevalssitzung“ der Interessengemeinschaft Pfalzdorfer Karneval (IPK) am Sonntag, 16. Februar, um 14.11 Uhr im Hotel Auler-Tophofen.

Der Gocher Fastelovend ist aber vor allem für seinen Straßenkarneval bekannnt. Dazu gibt es seit Jahren das Festzelt. Vom 20. bis 24. Februar ist dort Programm. Los geht es mit dem Möhneball. Um 15.11 Uhr öffnet das Festzelt, rund 4000 Jecken passen rein. Für Stimmung soll in diesem Jahr Norman Langen sorgen. Der Popschlagersänger aus dem Rheinland belegte 2011 den siebten Platz bei Deutschland sucht den Superstar (DSDS). Seitdem hat der 34-Jährige, so schreiben es die Veranstalter, alle seine fünf Studioalben erfolgreich in den deutschen Charts platzieren können. Außerdem auf der Bühne zu sehen: Gardetänze, die Tanzgruppe Déjà Vu sowie die Band Kleefse Tön. Die Modertion hat Karin „Schmitti“ Arntz inne. Tickets für die Altweiberparty kosten 14 Euro zuzüglich Gebühren.

Am Samstag beginnt die Zeltparty nach dem Rathaussturm um 13.11 Uhr. An diesem Tag ist Peter Wackel (u.a. „Schwarze Natascha“) zu Gast. Die Tickets für diese Party kosten zehn Euro.

Wer sehen möchte, was die Gocher Tanzgarden zu bieten haben, der sollte sich Sonntag, 23. Februar, vormerken. Getreu dem Motto „Mariechen Tanz“ werden hunderte Mädchen nicht nur für die Besucher, sondern auch für ihre Eltern und Großeltern vortanzen. Zum Familiennachmittag gehört natürlich auch Kaffee und Kuchen, der Eintritt ist frei. Beginn: 13.11 Uhr.

Nach dem großen Rosenmontagszug lädt Next Events (Parookaville) zur „After Zoch Party“ ein. Beginn im Gocher Festzelt ist um 15.11 Uhr, der Eintritt beträgt zwölf Euro zuzüglich Gebühren. Für Stimmung sollen „Die Atzen“ (“Disco Pogo“) sorgen.

Weitere Infos zum Gocher Festzelt gibt es im Internet unter www.gocher-festzelt.de. Dort kann man auch die jeweiligen Tickets erwerben.