Goch: CDU informiert über Klosterplatz-Bebauung

Goch: CDU informiert über Klosterplatz-Bebauung

Klartext-Reihe wird am nächsten Donnerstag mit einer Podiumsdiskussion fortgesetzt.

Unter dem Titel "Bebauung des Klosterplatzes - Perspektiven für die Stadtentwicklung?" lädt die Gocher CDU am Donnerstag, 15. Februar, um 19 Uhr alle interessierten Bürger zu einer Podiumsdiskussion in das Gocher Kolpinghaus auf der Mühlenstraße 36 ein.

Neben einem Rückblick auf die Historie des Klosterplatzes und einen Ausblick auf die geplante Bebauung des Platzes wird die Gocher CDU die Chancen für die Weiterentwicklung der Stadt Goch in den Fokus rücken, die sich aus der möglichen Bebauung ergeben. Darüber hinaus wird sich die CDU in der Diskussionsveranstaltung mit den Belangen der bisherigen Nutzer und Anlieger des Geländes auseinandersetzen.

  • Goch : Goch plant Bebauung des Klosterplatzes

Als Podiumsgäste sind unter anderem der Beigeordnete und Baurat der Stadt Goch, Dominik Bulinski, der Geschäftsführer der Stadtentwicklungsgesellschaft, Wolfgang Jansen, sowie der CDU-Fraktionsvorsitzende im Gocher Stadtrat, Andreas Sprenger, vorgesehen. Auch von der Kirchengemeinde St. Arnold Janssen und vom Schaustellerverband stehen Vertreter für die Diskussionsrunde bereit.

Der Vorsitzende der Gocher CDU, der CDU-Bundestagsabgeordnete Stefan Rouenhoff, und der Leiter der CDU-Arbeitsgruppe Wohnen, Infrastruktur und Stadtentwicklung, Klaus Völling, sind sich einig, dass ein solches Vorhaben gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Goch erörtert werden muss: "Die geplante Baumaßnahme auf dem Klosterplatz ist eine Weichenstellung für die nächsten Jahrzehnte. Sie wird deutliche Auswirkungen auf die weitere Entwicklung des Innenstadtbereichs haben. Aufgabe der Politik ist es, den Bürgern ein Forum zu geben, in dem sie ihre Meinungen und Vorstellungen zur möglichen Bebauung in den politischen Willensbildungsprozess einbringen können. Genau ein solches Forum bietet unsere Diskussionsveranstaltung." Neben der Thematik Klosterplatz sollen zudem noch zentrale Eckpunkte des Haushaltsentwurfs kurz präsentiert werden. Mit der Veranstaltung setzt die CDU Goch ihre Anfang 2016 eingeführte Informationsreihe "Klartext" fort, bei der Bürger gemeinsam mit Experten über zentrale politische Themen diskutieren können, die die Menschen vor Ort bewegen.

(RP)