Bombe in Goch: Entschärfung am Donnerstagabend geglückt

Alle Sperrungen wieder aufgehoben: Blindgänger in Goch am Abend entschärft

In der Gocher Innenstadt ist am Donnerstag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Sie soll um 20 Uhr entschärft werden.

In der Gocher Innenstadt ist am Donnerstag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Sie wurde um 21 Uhr entschärft.

Wie die Feuerwehr Goch mitteilte, wurde die Bombe an der Hülmer Straße in der Gocher Innenstadt entdeckt. Es handelt sich um eine zehn Zentner schwere Fliegerbombe. Die Entschärfung begann um 20 Uhr.

Am Abend wurden zwei Sicherheitszonen rund um den Fundort eingerichtet. Zone 1 hatte einen Radius von 500 Metern. Diese Zone musste bis spätestens 19 Uhr vollständig geräumt sein. Zone 2 hatte einen Radius von 1000 Metern. Menschen, die innerhalb dieser Zone leben, sollten ihre Häuser ab 19 Uhr nicht mehr verlassen.

  • Bombenentschärfung : Gocher Bombe wurde schnell entschärft

Innerhalb der Zone 2 liegen die Bahntrasse sowie die A57 in Richtung Niederlande. Beide Strecken wurden gesperrt. Für Betroffene wurde eine Anlaufstelle in der Feuerwache am Höster Weg eingerichtet.

Mehr Infos und eine Karte gibt es hier.

Anmerkung der Redaktion: In einer älteren Version dieses Textes hatten wir berichtet, dass die Bestimmungen für die Sicherheitszonen um 18 Uhr in Kraft treten. Die Feuerwehr hat diese Angabe nachträglich auf 19 Uhr korrigiert.

(sef)
Mehr von RP ONLINE