1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Bisher 354.000 Euro investiert in den Bau von Stromladesäulen

Goch : Stadtwerke: 50 Stromladesäulen für Goch

354.000 Euro wurden bisher in 40 „Tanksäulen“ investiert, zehn weitere folgen in naher Zukunft.

(RP) In den vergangenen zwei Jahren haben die Stadtwerke Goch den Ausbau des Netzes für Stromladesäulen in Goch und den Ortsteilen vorangetrieben und bis heute 40 Ladesäulen aufgestellt und rund 354.000 Euro investiert. In den nächsten Monaten ist der Bau von 10 weiteren Ladesäulen geplant. Die Stadtwerke Goch schaffen so eine überdurchschnittlich gute Infrastruktur an Stromladesäulen für Goch. Die Nutzung der Stromladesäulen ist sowohl über die ecotap App möglich als auch über Ladekarten, die Privat- und Gewerbekunden ab sofort online unter www.stadtwerke-goch.de beantragen können. Einfach das Online-Formular ausfüllen und der Kunde erhält innerhalb von wenigen Tagen eine Stadtwerke Goch Ladekarte zugeschickt. Für Privatkunden steht darüber hinaus im Servicecenter ebenfalls ein Antragsformular zum Ausfüllen zur Verfügung.

„Der Ladevorgang mit der Ladekarte läuft ganz unkompliziert ab“, erklärt Carlo Marks, Geschäftsführer der Stadtwerke Goch GmbH. „ Zum Tanken werden das Fahrzeug und die Ladesäule mit dem Stromkabel verbunden und die Ladekarte vor den Scanpunkt gehalten – das Laden beginnt. Zum Beenden die Ladekarte erneut vorhalten, das Kabel ziehen und weiter geht es. Die Abrechnung der geladenen Strommenge erfolgt dann monatlich über die Firma ecotap.“

  • Der Ladestrom der evd muss ab
    Elektromobilität in Dormagen : Fürs Stromtanken muss gezahlt werden
  • Ab jetzt kann man in Goch
    Parken in Goch : Parken auf dem alten Aldi-Gelände in Goch hinter einer Schranke
  • Die Volksbank an der Niers baut
    Lokale Wirtschaft und Infrastruktur : Volksbank investiert in Pfalzdorf

An allen Ladesäulen der Stadtwerke Goch tanken die Fahrer der Elektroautos 100% Naturstrom zu einem Preis von 39 Cent pro Kilowattstunde brutto. Alle Ladesäulen sind rund um die Uhr zugänglich, geladen werden kann immer. Natürlich kann die Ladekarte auch an weiteren Ladesäulen der Firma ecotap und deren Roamingpartnern genutzt werden, hier kann es jedoch zu weiteren, nicht von den Stadtwerken Goch zu beeinflussenden, Gebühren kommen und es gelten andere Preise.

Als Stromkunde der Stadtwerke Goch kann auch die miteinander Ladekarte beantragt werden. Diese wird beim Stromtanken genauso eingesetzt wie die Ladekarte, hierbei profitiert der Kunde jedoch beim Laden jeder Kilowattstunde. „Bin ich Stromkunde der Stadtwerke Goch und besitze die miteinanderKarte lohnt sich das Tanken an den Stromladesäulen der Stadtwerke Goch für mich besonders, denn ich bekommen Punkte auf meine miteinanderKarte gutgeschrieben“, so Marks. Mit der miteinander Ladekarte erhält der Kunde für jede aus den Ladesäulen der Stadtwerke Goch entnommene und über die miteinander Ladekarte abgerechnete Kilowattstunde 5 Punkte auf seine Stadtwerke Goch miteinanderKarte gutgeschrieben. „So hat unser Stromkunden einem Preisvorteil von ungefähr 15 Prozent beim Tanken des E-Autos. Und die gutgeschriebenen Punkte können bei allen Partnern der miteinanderKarte eingelöst werden!“ Sie denken über die Anschaffung eines Elektroautos nach oder fahren bereits ein Elektrofahrzeug   wenden  sich Interessierte an das Serviceteam der Stadtwerke Goch. Das ist telefonisch unter 02823/93100 oder persönlich an der Klever Straße für Sie da.