1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Betrüger erbeuten Schmuck von 87-Jähriger aus Goch

Als Stadtwerke ausgegeben : Betrüger erbeuten Schmuck von 87-Jähriger aus Goch

Mit einer Betrugsmasche haben Kriminelle in Goch wertvolle Beute gemacht. Die Leidtragende ist eine 87-Jahre alte Frau. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die die Betrüger gesehen haben.

(RP) Am Donnerstag gegen 11 Uhr kam es in einer Wohnung am Bahnhofvorplatz in Goch zu dem Betrug an einer 87-Jährigen. Ein Mann klingelte bei der Frau und gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus. Er müsse die Wasserleitung überprüfen. Im Badezimmer ließ er unentwegt das Wasser laufen und verwickelte die Seniorin in ein Gespräch. Kurze Zeit später verließ er die Wohnung.

Beim Verlassen der Wohnung stellte die 87-Jährige den Verlust einer Tragetasche aus der Küche fest. Anschießend musste sie den Diebstahl diverser hochwertiger Schmuckstücke feststellen. Vermutlich betrat ein zweiter, unbekannter Täter die Wohnung, während die Seniorin im Bad abgelenkt wurde. Er muss die Wohnung nach diesen Wertgegenständen durchsucht haben.

Den vermeintlichen Mitarbeiter der Stadtwerke beschreibt die Frau als einen Mann, der etwas größer als 1,82 Meter sei, etwas kräftiger gebaut und mit einem eckigen und markanten Gesicht. Er habe ein europäisches Aussehen, würde perfektes deutsch sprechen, habe dunkelbraunes bis schwarzes Haar und keinen Bart. Bekleidet war der Unbekannte mit einem beigefarbenen T-Shirt mit Rundhals-Ausschnitt und einer gräulichen Arbeitshose mit weißen Einsätzen. Dazu trug er Sportschuhe und einen Ohrring mit „Brillis“ am linken Ohr. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die die Betrüger gesehen haben. Zeugenhinweise werden bei der Polizei in Kalkar unter Telefon 02824 880 entgegen genommen.