1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Besondere Programm in Kalkar und Grieth am nächsten Samstag

Kalkar : „Tag der Hanse" in Kalkar und in Grieth am Rhein

(RP)  Am kommenden Samstag, den 18. Mai, finden in vielen europäischen Hansestädte besondere Programme statt. Auch die Städte der Rheinischen Hanse mit Neuss, Wesel, Kalkar, Grieth und Emmerich haben Angebote entwickelt: Hansegeschichte(n) und Kulinarisches.Während des jeweils ein- bis anderthalbtündigen Rundgangs durch die historischen Stadtkerne von Kalkar und Grieth werden  die vielfältigen Verbindungen, die Kalkarer Kaufleute vom 14. bis zum 16. Jahrhundert mit Hansestädten, Kontoren und Händlern im nordeuropäischen und baltischen Raum pflegten und für einen Warenverkehr nutzten, erläutert.

Auch die Künstler - es gab einen regen Austausch zwischen den Kalkarer Künstlern und den an der Ijssel - haben noch heute sichtbare Zeugnisse hinterlassen. In Grieth am Rhein ist die Verbindung zum Rheinhandel prägend für die gesamte Entwicklung des einst selbstständigen Rheinstädtchens. Die Rundgänge beginnen um 15 Uhr. Treffpunkt in Kalkar ist das Städtische Museum; die Kosten betragen fünf Euro pro Person.

Unabhängig davon wird im Restaurant Ratskeller ein besonderes und besonders großzügiges Fischgericht für 15 Euro angeboten. In Grieth am Rhein ist der Treffpunkt das Hanselädchen am Griether Markt. Die Kosten für den geführten Rundgang mit anschließendem Kaffee/Tee oder Kakao und einem Stück Torte und einem weiteren Getränk (Wein, Saft oder Bier) Ihrer Wahl betragen pro Person 13 Euro (Kinder bis 14 Jahre:acht Euro).

Eine Anmeldung ist bis zum Donnerstag, 16. Mai, bei der Touristik-Information in Kalkar (TIK) erforderlich: Telefon 02824 13120 oder tik@kalkar.de