1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Benefizkonzert des Luftwaffenmusikkorps auf der Gaesdonck

Goch : Bunter Mix aus der Welt der Musik

Das Luftwaffenmusikkorps Münster gastiert wieder auf der Gaesdonck.

(RP) Es ist inzwischen eine der ganz alteingesessenen Veranstaltungen, die aus dem Jahreskalender der Stadt Goch überhaupt nicht mehr wegzudenken ist: Das Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster, dass Jahr für Jahr in der Aula des Collegium Augustinianum Gaesdonck über die Bühne geht. Am Dienstag, 29. Oktober, wird das Ensemble aus der Westfalenmetropole Münster, mit seinem Dirigenten und Chef, Oberstleutnant Christian Weiper, vorneweg, in der Weberstadt auftreten. Über 500 Besucher werden auch in diesem Jahr wieder erwartet, und es wäre keine Überraschung, wenn sie am Ende die Musiker mit stehendem Applaus von der Gaesdoncker Bühne verabschieden.

Mit einem bunten Mix aus klassischen Stücken, wie dem 3. Akt der „Oper Lohengrin“, schmissiger Unterhaltungsmusik wie einem Medley von Tom Jones oder auch Klassikern, wie Frank Sinatras „My Way“, kommt das Musikkorps an den Niederrhein. Das bei einer Militärkapelle auch der eine oder andere Marsch nicht fehlen darf – so steht zum Beispiel „Hoch Heidecksburg“ auf dem Programm – versteht sich natürlich von selbst.

Die Spendenerlöse dieses Abends – der Eintritt ist wie in jedem Jahr frei – kommen erneut dem Verein „Lachen Helfen – Kinder in Not“ zugute. Lachen Helfen, in den 1990er‐Jahren von deutschen Soldaten der ersten Einsatzkontingente im ehemaligen Jugoslawien unter dem Namen „Teddybären für die Krajina“ gegründet, engagiert sich seit vielen Jahren dort, wo sich deutsche Soldaten im Auslandseinsatz befinden. So fließen die Spenden dieses Jahres an das Projekt „Shamsa Children’s Village“ in Kabul. Dieses Waisenhaus bietet verwaisten und verstoßenen Kindern, aber auch missbrauchten Frauen, ein zu Hause, in dem sie behütet leben können. Zurzeit beherbergt die Einrichtung rund 150 Kinder und 15 Frauen.

Das Konzert beginnt am Dienstag, 29. Oktober, um 20 Uhr. Die Türen der Gaesdonck öffnen sich um 19 Uhr für die Besucher. Wegen des begrenzten Parkraumes auf dem Gelände bietet die Stadt Goch wieder einen Buspendelverkehr ab 19 Uhr oder nach Konzertende bedarfsabhängig zwischen dem Collegium Augustinianum und dem Klosterplatz in Goch.