Feuerwehreinsatz in Goch-Nierswalde: Auto steht komplett in Flammen

Feuerwehreinsatz in Goch-Nierswalde : Auto steht komplett in Flammen

Am Montag ist ein Auto in Goch-Nierswalde komplett ausgebrannt. Die Flammen griffen auch auf ein Carport über.

Wie die Feuerwehr mitteilte, brach der Brand gegen 15.30 Uhr aus. Die Löschzüge Nierswalde und Pfalzdorf rückten aus, auch die Feuerwehr Goch war mit einer Drehleiter vor Ort. Die Einsatzleitung hatte Stadtbrandinspektor Georg Binn. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die 20 Einsatzkräfte Atemschutzgeräte tragen. Die Feuerwehrleute verwendeten C-Strahl-Rohre, um den Brand möglichst schnell unter Kontrolle zu bringen.

Direkt neben dem Carport befindet sich ein Wohnhaus. Die größte Sorge der Einsatzkräfte war, dass die hoch schlagenden Flammen sich auf das Haus ausbreiten würden. Durch ihre schnelle Hilfe konnte die Wehr allerdings verhindern, dass das Feuer auf das angrenzenden Haus übergriff.

Allerdings war die Rußbildung so stark, dass sowohl die Wand des Hauses als auch ein Pferdeanhänger in der Nähe in Mitleidenschaft gezogen wurden, so ein Sprecher der Feuerwehr Goch. Das Carport und das Auto brannten vollständig ab, es entstand Totalschaden. Verletzte gab es bei dem Brand glücklicherweise nicht. Die Löscharbeiten waren gegen 17.15 Uhr beendet. Die Ursache für den Brand muss noch ermittelt werden. 

(cat)
Mehr von RP ONLINE