1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Am 16. März treffen sich Kalkarer wieder zum "Clean Day"

Kalkarer reinigen ihre Stadt : „Clean Day“ Kalkar mit den Jägern

In jedem Jahr kommt bei der Aktion jede Menge Abfall zusammen. Gemeinsam für eine schöne Stadt, ist das Motto.

(RP) Der inzwischen achte Kalkarer „Clean Day“ bezieht erstmals die Ortsteile mit ein. Am Samstag, 16. März, sind alle Kalkarer Bürger eingeladen, sich am großen Frühjahrsputz zu beteiligen. Es geht darum, Straßen, Wege und Plätze, Hecken und Grünanlagen vom Müll zu befreien. Bürgermeisterin Britta Schulz ist mit von der Partie und hofft, ab 9 Uhr am Lagerplatz des Bauhofs am Bovenholt viele Bürger und Vereinsvertreter  begrüßen zu dürfen. „Kalkar ist eine attraktive Stadt. Dazu gehört auch die Sauberkeit. Eine saubere Stadt wird von allen wertgeschätzt“, meint die Bürgermeisterin.

 Die Idee zu dieser Initiative hatte vor einigen Jahren Elke Adler vom Reinigungsunternehmen All Clean, die seitdem unermüdlich organisiert und motiviert. Annette Raadts zählt ebenfalls zum Team und hat vor allem Sammler in den Stadtteilen Hönnepel, Grieth und Wissel motiviert. In diesem Jahr ist der Clean Day eine koordinierte Veranstaltung mit dem Kalkarer Hegering. Die Jäger sammeln seit vielen Jahren in den Waldgebieten und an den Feldern. Mit dieser Kooperation kann der Clean Day weiter wachsen. Am Sammelplatz werden Müllbeutel, Handschuhe und Greifzangen zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich kann auch in den Stadtteilen mit der Frühjahrssäuberung begonnen werden. Der eingesammelte Abfall soll zum Sammelplatz am Bovenholt geliefert werden.

Zum Abschluss gegen 11 Uhr gibt es dort eine Stärkung für alle Müllsammler, dafür sorgt REWE Narzynski.