Goch: 54-Jähriger wegen Notruf-Missbrauchs in Gewahrsam

Goch : 54-Jähriger wegen Notruf-Missbrauchs in Gewahrsam

Wegen des Missbrauchs von Notrufen, Vortäuschen einer Straftat, Bedrohung und Beleidigung leitete die Polizei Kleve ein Strafverfahren gegen einen 54-jährigen Mann aus Goch ein.

Er hatte am Freitag zunächst über Notruf eine Straftat angezeigt, die sich nach Ermittlungen als erfunden herausstellte. Im weiteren Verlauf des Nachmittags wählte er mehrfach den Notruf, obwohl kein Notfall oder eine Notlage vorlag. In den Telefonaten beleidigte und bedrohte er die die Beamten der Polizeileitstelle massiv. Die zur Wohnanschrift des Anrufers entsandten Polizeibeamten wurden von ihm ebenfalls erheblich beleidigt. Da er an seinem uneinsichtigen Verhalten festhielt, wurde der 54-Jährige zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE