28-Jähriger bedroht Passanten in Goch mit Beil

Fußgängerzone in Goch : 28-Jähriger bedroht Passanten mit Beil weil sie keine Zigarette gaben

Ein Betrunkener hat am Dienstagabend in der Gocher Innenstadt eine Gruppe Passanten mit einem Beil bedroht. Die Polizei konnte ihn widerstandslos festnehmen.

Gegen 21.15 Uhr sprach der 28-jährige Täter die Gruppe an der Voßstraße an und fragte nach einer Zigarette. Als er diese nicht bekam, zog der Mann das Beil aus seinem Hosenbund und bedrohte einen 23-Jährigen, woraufhin die Gruppe flüchtete.

Auch der Betrunkene verließ den Tatort, wurde jedoch in sicherem Abstand von einer Jugendlichen aus der Gruppe verfolgt. Sie teilte der Polizei laufend seinen Standort mit.

An der Straße Hinter der Mauer konnten die Beamten den Täter widerstandslos festnehmen und das Beil sicherstellen. Polizeiangaben zufolge hat der 28-jährige Deutsche keinen festen Wohnsitz.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde er am Mittwoch nach dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung.

(jawi)
Mehr von RP ONLINE