125. Kirchweihfest und Kirmes in Asperden

Asperden : Asperden feiert Kirmes – ohne König

Besonderes Jubiläum am Wochenende: Vor 125 Jahren wurde die Kirche erbaut und eingeweiht. Am Freitag beginnen die Feierlichkeiten mit einem Festumzug der Vereine durch den Ort. Am Sonntag ist der große Familientag.

(RP) Am kommenden Wochenende feiert die Asperdener Kirmes. Kirchweihfest, wie es ursprünglich hieß. Vor 125 Jahren wurde die Kirche in Asperden erbaut und eingeweiht. Daher begehen die Asperdener ein besonderes Jubiläum, welches im Rahmen der Kirmes am Sonntag gefeiert wird. Am Freitag beginnen die Feierlichkeiten mit einem Festumzug der Asperdener Vereine. Begleitet vom Tambourcorps Asperden ziehen die Mitglieder der Vereine in ihren Vereinsfarben gekleidet zum Festzelt am Puttenbruch. Festwirt Jens Barten wird mit dem Fassanstich und anschließendem Freibier die Kirmes offiziell eröffnen. Ab etwa 20 Uhr sind die Teilnehmer und weitere Gäste eingeladen bei Musik von Magic Sound zu feiern und zu tanzen.

Samstag findet traditionell das Altherrenturnier auf dem Sportplatz statt. Für die Kleinen wurde Spiel und Spaß im und am Festzelt vorbereitet. Die Landjugend erwartet die Kinder am Schminkstand und die Schützen erwarten Groß und Klein zum Wettstreit mit dem Lasergewehr. Für alle Teilnehmer werden es Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke angeboten. Für abends hat der Festwirt wieder die Coverband „Royal Flash“ engagiert. Es werden aktuelle Chats und Partyhits live gespielt. Karten gibt es noch in der Gaststätte „Zum Schwan“ und an der Abendkasse.

Der Kirmessonntag beginnt mit dem Festgottesdienst zum Kirchweihfest. Um 11 Uhr wir der festliche Gottesdienst unter Mitgestaltung des Kirchenchores zelebriert. Im Anschluss an den Gottesdienst legen die Vereine am Ehrenmal der gefallenen Soldaten einen Kranz nieder und ziehen von dort zum Festzelt. Dort kann dann leider kein neuer Schützenkönig proklamiert werden. Andreas Strötges wird den Verein gemeinsam mit seiner Ehefrau Gertrud ein weiteres Jahr vertreten. In diesem Jahr gibt es aber wieder einen Prinzen. Joshua Zimmer hat im Wettstreit um den Vogel die Prinzenwürde erlangt und wird im Festzelt proklamiert. Die Kinderkönigin Hannah Görtz und Kinderkönig Florian Henkel haben die Würde des Kinderkönigs nicht nur im Dorf sondern auch bei den Festumzügen in den Nachbargemeinden würdig vertreten. Sie geben ihre Schärpen am Sonntag an die Kinderkönigin Larissa Engler und Lukas Fourné weiter. Im Anschluss an die Proklamationen werden die Fänderpreise und Schießauszeichnungen an die aktiven Schützen verliehen. Besonders freut sich der Schützenverein darüber, dass in diesem Jahr mittels Unterstützung der Volksbank an der Niers eG für diejenigen Schützen, die den Verein als König repräsentiert haben, eine Königsfahne überreicht werden kann. Zukünftig wird somit nicht nur am Haus des amtierenden Königs sondern an allen Häusern ehemaliger Schützenkönige eine Fahne zur Kirmes ausgehängt werden.

Der  amtierende Asperdener Schützenkönig Andreas Strötges mit seiner Königin Gertrud Strötges zusammen mit der ebenfalls noch amtierenden Kinderkönigin Hannah Görtz und Kinderkönig Florian Henkel. Foto: Schützenverein Asperden

Ab etwa 14.30 Uhr beginnt der St. Vincentius Familientag zum 125jährigen Kirchenjubiläum. Ein buntes Programm und Spiele für Kinder erwartet die Besucher. Wie gewohnt gibt es wieder Kaffee und selbst gebackenen Kuchen sowie Getränke im Festzelt. Der Erlös der Veranstaltung, die von allen Asperdener Vereinen mit verschiedenen Aktivitäten und der Übernahme von Aufgaben unterstützt wird, wird zur Finanzierung des Eigenanteils an der Renovierung der St. Vincentius Kirche verwandt. Traditionell weckt am Montag ab 7.00 Uhr das Tambourcorps die letzten Schlafmützen im Dorf. Nach einem Umzug durch die Gemeinde macht das Tambourcorps seine Aufwartung beim Prinzen und spielt ein Ständchen. Am späten Nachmittag treffen sich die Vereine am Festzelt und ziehen von dort gemeinsam mit den Gastvereinen aus Hassum, Kessel und Nierswalde zum Fahnenschwenken auf den Schulhof der Niers-Kendel-Schule. Für die Kinder hält das Königspaar Andreas und Gertrud Strötges wieder Süßigkeiten parat. Dann geht es im Festumzug mit Parade zu Ehren des Prinzen Joshua Zimmer, der Kinderkönigin Larissa Engler und des Kinderkönigs Lukas Fourné weiter zum Festzelt. Mit der Live-Band „Sweet Dreams“ werden die Schützen ausgiebig feiern.

Mehr von RP ONLINE