1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Zwei getunte BMW rasten durch einen Kreisverkehr.

Geldern : Hinweise auf illegales Autorennen in Geldern

Die Polizei schließt nicht aus, dass es nach einem Rennen zweier getunter BMW zu einem Unfall kam. Danach begingen die Beteiligten Unfallflucht.

Der erste Zeuge hörte Autos durch den Kreisverkehr rasen, danach einen dumpfen Knall. Er setzte deshalb einen Notruf ab. Die Aussage eines zweiten Zeugen lässt vermuten, dass es am Samstag, 15. Januar, gegen 1.30 Uhr am Kreisverkehr Clemensstraße / Königsberger Straße in Geldern zu einem Autorennen gekommen ist, bevor die Beteiligten Unfallflucht begingen. Zu dieser Erkenntnis neigt die Polizei nach den neuen Hinweisen zum Vorfall in jener Nacht.

Demnach haben zwei Pkw, offenbar ein Rennen fahrend, den Kreisverkehr Königsberger Straße zweimal komplett durchfahren und ihn dann mit hoher Geschwindigkeit auf die Königsberger Straße abbiegend verlassen. Unmittelbar danach habe der Fahrer des vorausfahrenden Pkw die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, sein Heck sei ausgebrochen, und das Fahrzeug sei mit einem Verkehrsschild am rechten Straßenrand kollidiert. Beide Autos hätten kurz angehalten und seien danach von der Unfallstelle geflüchtet.

„Der zweite Zeuge, der sich bei uns gemeldet hat, wurde von den beiden Autos ziemlich schnell überholt“, teilte Corinna Saccaro von der Pressestelle der Kreispolizeibehörde am Mittwoch auf Nachfrage mit. Dieser Zeuge gibt an, bei den Autos habe es sich um BMW mit Tuning-Merkmalen gehandelt. Der vorausfahrende, verunglückte Pkw sei silberfarben gewesen.

  • Kontrolle verloren: Ein 27-Jähriger rammte mit
    Polizei sucht Golf-Fahrer : Unfall bei Autorennen in Leverkusen
  • Auf der Straße Am Brill war
    Unfall in Haan : Unfallflucht: Polizei ermittelt in zwei Fällen
  • In dem BMW hat sich nach
    Unfall in Meerbusch : 18-jähriger BMW-Fahrer landet betrunken im Vorgarten

Jetzt will die Polizei wissen: Wem sind die beiden Autos noch aufgefallen? Weitere Zeugen sollten ihre Beobachtungen beim Verkehrskommissariat in Geldern melden. Es ist zu erreichen unter der Telefonnummer 02831 1250.

Ob es sich hierbei überhaupt um das erste Autorennen im Raum Geldern handelt, konnte die Polizeisprecherin nicht sagen. Von Hinweisen auf weitere ähnliche Zwischenfälle sei jedenfalls nichts bekannt. Ihre Nachfrage beim zuständigen Verkehrsdienst und beim Verkehrskommissariat ergab, dass im Bereich Geldern bislang keine Ausfälligkeiten in Sachen Straßenrennen zu verzeichnen waren.