Zwei A-cappella-Chöre treten in der Lise-Meitner-Aula Geldern auf.

Konzert : A cappella im Doppelpack in Geldern

„Barbershop Blend“ und der „1. Kölner Barbershopchor“ geben ein Gemeinschaftskonzert.

A cappella im Doppelpack bietet allen Fans der Barbershop-Musik das Gemeinschaftskonzert des Frauenchores „Barbershop Blend“ und des Männerchores „1. Kölner Barbershopchor (EKBC)“ am Samstag, 11. Mai, in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasium in Geldern.

Seit über einem Jahr ist „Barbershop Blend“ unter der Leitung von Norbert Hammes nun ein Gelderner Chor, der sich in die Kulturszene in Geldern integriert hat. Aktuell peilen die Damen die „magische 50“ an – eine Anspielung auf die Anzahl der Mitglieder. Beinahe genau so stark vertreten sind die stimmgewaltigen Herren des „EKBC“, der vor 30 Jahren gegründet wurde. Damit begann auch in Köln der Barbershop made in Germany. Unter der Leitung von Matthias Neuburger präsentieren die 35 Herren mit dem kölschen Frohsinn darüber hinaus auch heimatliches Liedgut. Die freundschaftliche Verbundenheit zwischen „Barbershop Blend“ und dem „EKBC“ existiert seit vielen Jahren, und so war es nur noch eine Frage der Zeit bis zur Realisierung des Gemeinschaftskonzertes.

Diesbezüglich gab es bereits ein Hinspiel am 30. März. In Bergisch-Gladbach, der Heimat von Norbert Hammes, boten die insgesamt über 80 Sängerinnen und Sänger dem begeisterten Publikum ein großartiges Konzert. Unter dem Motto „With a song in my heart“ sorgten beide Chöre für einen wunderschönen Abend vor ausverkauftem Haus. Dem vorausgegangen war eine Vorbereitung beider Chöre. Bereits im Februar traf man sich zu einem musikalischen Coaching-Wochenende in der Akademie Klausenhof in Dingden. Die beiden eingeladenen Coaches, Jordan Travis aus Kanada und Steve Tramack aus USA, erkannten innerhalb kürzester Zeit, wie sie die Chöre musikalisch miteinander verbinden können, und setzen es um. Die hervorragend arrangierten und zum Teil achtstimmigen gemeinsamen Lieder stellten zweifellos die Highlights dar. Zum Abschluss dieses außergewöhnlichen Wochenendes präsentierten beide Chöre ihre erarbeiteten Stücke, und man muss gestehen: Es flossen die Tränen. Bei den Herren vor Rührung über die und so sanft und gefühlvoll gesungene Ballade der Damen, bei den Damen vor Lachen über die urkomische Darbietung des Männerchores von „Heribert, der Laubbläser“.

Das Konzert in Geldern am 11. Mai beginnt um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr). Es gilt freie Platzwahl. Neben den beiden Chören werden auch Quartette und eine Kleingruppe für stimmungsvolle Abwechslung sorgen.

Karten für 15 Euro plus Gebühr gibt es bei Bücher Keuck und im Bücherkoffer in Geldern oder unter kartenbestellung@barbershop-blend.de. Ermäßigt kosten sie acht Euro plus Gebühr. Karten an der Abendkasse kosten 20 Euro (neun Euro ermäßigt). Natürlich bekommt man auch Karten über die Chormitglieder.

Mehr von RP ONLINE