Verhängnisvolle Spritztour in Kerken Jugendlicher außer Lebensgefahr

Kerken · Noch steht nicht fest, wer den Wagen gefahren hat, bei dem sich zwei Jugendliche auf dem Dach festgeklammert hatten. Sie waren während der Fahrt herabgestürzt.

 Am Saelhuysener Kirchweg ereignete sich der schwere Unfall.

Am Saelhuysener Kirchweg ereignete sich der schwere Unfall.

Foto: Polizei

Der Zustand des 16-Jährigen, der bei einem Unfall in der Nacht zu Sonntag schwerstens verletzt worden war, ist stabil. Das teilte am Dienstag eine Polizeisprecherin auf Anfrage der Redaktion mit. Zunächst hatte der Jugendliche in Lebensgefahr geschwebt.

Wie berichtet, hatte sich der 16-Jährige offenbar aus Übermut zusammen mit einem 17-jährigen Freund während der Fahrt am Dach eines VW Touran festgeklammert. Am Saelhuysener Kirchweg waren die beiden Jugendlichen dann vom Dach gestürzt. Der 16-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die Polizei ermittelt jetzt in dem Vorfall. Denn noch ist unklar, wie viele Jugendliche an der Spritztour beteiligt waren und wer genau am Steuer saß. Nicht alle besaßen einen Führerschein. Die Befragungen sollen in der nächsten Woche beginnen.

(zel)