Unternehmerbündnis richtet sich neu aus Werbering Geldern stellt seine Strategie vor

Geldern · Im Refektorium am Ostwall in Geldern informierte der neue Vorstand des Gelderner Werberings über seine Pläne. Im Mittelpunkt stehen und mitgestalten sollen dabei die Unternehmen, darunter sieben neue Mitglieder.

Vorsitzender Alexander Westerheide stellte im gut gefüllten Refektorium am Ostwall die neue Strategie des Werberings Geldern vor.

Vorsitzender Alexander Westerheide stellte im gut gefüllten Refektorium am Ostwall die neue Strategie des Werberings Geldern vor.

Foto: Norbert Prümen

Was haben das Restaurant Thomas, das Haarteam 2000, der Arslan Kiosk, das Restaurant Sagar, das Eiscafé San Remo, das Reiseteam Geldern und die Kampfkunstschule WT-Neumaier gemeinsam? Sie sind alle in den vergangenen Wochen neu in den Werbering Geldern eingetreten. Mit diesen sieben kommt die Unternehmervereinigung aktuell auf 115 Mitglieder. Dass die Neuen alle in der Gelderner Innenstadt liegen, ist Zufall, denn der Werbering möchte alle Unternehmen in Geldern ansprechen, auch die in den Ortschaften. „Wir möchten uns öffnen und Interesse wecken“, sagte Martin Kempkens, der neben Gabi Engelke und Alexander Westerheide einer von drei gleichberechtigten Vorsitzenden ist.