Geldern: Weihnachtsstimmung in der Ponter Kirche

Geldern: Weihnachtsstimmung in der Ponter Kirche

Passend zum dritten Advent gaben die Singing Sisters & Friends ihr nunmehr elftes Adventskonzert. Die Ponter Kirche war restlos gefüllt, Klein und Groß hatten sich versammelt, um sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

Passend zum dritten Advent gaben die Singing Sisters & Friends ihr nunmehr elftes Adventskonzert. Die Ponter Kirche war restlos gefüllt, Klein und Groß hatten sich versammelt, um sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

Die sechsköpfige Ponter Chortruppe, bestehend aus jeweils drei Männern und Frauen, begann mit klassischen Weihnachtsliedern wie "Leise rieselt der Schnee" oder "O, du fröhliche". Zwischen den Gesangseinlagen fanden sich jedoch auch Gedichte wieder, welche zum Nachdenken anregen sollten, gleichzeitig aber auch Hoffnung und Vorfreude auf die besinnlichste Zeit des Jahres machten.

Zur Mitte des Konzerts kamen zu den klassischen Stücken auch modernere Lieder, etwa von Adele oder Eric Claptons "Tears in Heaven". Die Umsetzung funktionierte mit Chorgesang und Klavierbegleitung fabelhaft und fügte sich problemlos in das Gesamtwerk ein. Am Ende des Konzertes gab es für die sechs Sänger "Standing Ovations", die Resonanzen aus dem Publikum waren durchweg positiv. Als Zugabe sangen der Chor und das ganze Publikum den Weihnachts-Evergreen "Macht hoch die Tür', die Tor' macht weit".

Der Eintritt war frei, wer wollte, konnte aber einen kleinen Obolus beisteuern. Der Erlös geht an den Ponter Kinderchor sowie die Gelderner Tafel. Neben der musikalischen Darbietung wurden die Zuhörer beim Verlassen der Kirche von Kinderchor Pont mit dem Motto "Joy to you" mit Tee beschenkt.

(jokr)