1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Weihnachtsmarkt in Straelen eröffnet

Weihnachtsmarkt Straelen : Kleine Nikoläuse singen zum Auftakt

Die Aktion „Straelener Sterne“ soll 80 Bewohnern des Marien-Hauses einen Wunsch erfüllen. Kinder eröffneten den Weihnachtsmarkt mit Weihnachtsliedern. Viele Besucher kamen bereits am Freitagabend.

Als sich die Sonne am Freitagnachmittag nach und nach gen Horizont neigte, und die Lichterketten in den kahlen Baumkronen am Markplatz eine gemütliche und besinnliche Atmosphäre erzeugten, begaben sich die Bürger der Blumenstadt zur Stadtmitte.

Um 17 Uhr richtete der erste Mann der Blumenstadt Hans-Josef Linßen von der mit 13 kleinen Tannenbäumen und zahlreichen bunten Geschenken dekorierten Bühne begrüßende Worte an das Straelener Publikum. Er bedankte sich bei den Sponsoren des Tannenbaums und allen Beteiligten, die an der Realisierung des Weihnachtsmarktes mitgewirkt haben.

Zur selben Zeit tummelten sich zahlreiche Kinder des Montessori-Kinderhauses sowie des integrierten Kindergartens „An der Mühle“ mit roten Weihnachtsmützen gemeinsam mit ihren Eltern um die Bühne. Der 19-jährige Straelener Jeffrey Pache, Bundesfreiwilligendienstler beim Montessori-Kinderhaus, hielt bereits drei Liedtexte parat. „Kling, Glöckchen, klingelingeling“, „In der Weihnachtsbäckerei“ und das Weihnachtslied „Dicke rote Kerzen“ wurden nach der Rede des Bürgermeisters von den Kindern bei der Eröffnungszeremonie des Straelener Weihnachtsmarktes gesungen. Benedikt van Megen begleitete das Ganze musikalisch auf dem weißen Keyboard, das auf der Marktbühne bereit stand.

  • Hoffen auf viele Besucher in der
    Veranstaltung in Straelen : In der Blumenstadt den Frühling wecken
  • Die Band „Lärmeffekt“ dürfte es in
    Live-Musik in Kneipen : Neun Bühnen in der Blumenstadt
  • Ein Fotograf, so wie hier in
    Kunstinstallation in Straelen : Hingucker für die Blumenstadt

Für diesen Weihnachtsmarkt wurden spezielle Tassen angefertigt mit der Straelener Skyline, informierte Annika Cleve vom Straelener Stadtmarketing. Aus diesen konnte man sich für wenige Euro plus vier Euro Tassen-Pfand heißen Getränke wie Glühwein oder Punch einverleiben. „Wir nehmen vier Euro Pfand, da es auch gewollt ist, dass die Leute die Tassen mit nach Hause nehmen“, informierte Cleve. „Heute war alles sehr knapp mit dem Aufbau“, erzählte sie darüber hinaus. „Aber nun passt soweit alles.“ In diesem Jahr findet mit der Aktion „Straelener Sterne“ ein neues soziales Projekt statt. Zwei junge Damen, Julia Schreurs und Lara Werdin, haben sich überlegt, dass die Bewohner des Marien-Haus Wünsche aufschreiben dürfen, die von einem anderen Menschen erfüllt werden können. „Diese Wünsche wurden auf Sterne geschrieben. Das sind alles Wünsche mit einem Wert bis maximal 25 Euro“, erklärte Cleve. Knapp 80 Wünsche sind dabei zusammengekommen. „Jeder Straelener kann sich einen Stern vom Baum wegnehmen, um älteren Menschen hier in Straelen diesen zu Weihnachten zu erfüllen.“ Mit der Marktapotheke, der Fleischerei Schreurs und dem Schuh- und Modegeschäft Leukers nehmen drei Sammelstellen die Geschenke an. Pünktlich zu Heiligabend bekommen die Senioren des Altenheims St.-Marien die  Geschenke überreicht.

Am Samstag startet wieder eine Verlosung, die wie im letzten Jahr ablaufen wird. Von den Doppellosnummern muss eine Nummer in die Box an der Bühne geworfen werden. Darauf werden um 16 Uhr werden ganz viele, bunte Preise verlost.

Auch die Prinzengarde wird zu Besuch sein und dem Weihnachtsmarkt einen Besuch abstatten.