Gelderland: Was 2017 im Gelderland wichtig war

Gelderland: Was 2017 im Gelderland wichtig war

Der zweite Teil des Jahresrückblicks: Das Partyvolk nimmt das Flughafengelände in Beschlag, die CDU bleibt bei der Bundestagswahl die stärkste Kraft - und ein Vierbeiner aus Geldern wird zum schönsten Hund gewählt.

Das Wetter während der Sommerferien im Juli und August war für viele ein wichtiges Thema im zweiten Halbjahr 2017. Hitze und Sonnenschein hielten sich in Grenzen. Was sonst noch passierte, steht hier.

Johannes van Leuck erhält durch Saskia Pietsch vom Deutschen Wetterdienst das Bundesverdienstkreuz. Foto: Gerhard Seybert

Gewählt Auch wenn deutschlandweit viel von tektonischer Verschiebung die Rede ist: Im Kreis Kleve gibt es bei der Bundestagswahl am 24. September die Bestätigung der Machtverhältnisse. Zwischen Emmerich und Wachtendonk ist und bleibt CDU-Land. Newcomer Stefan Rouenhoff (CDU) setzt sich gegen Bundesministerin Barbara Hendricks (SPD) durch. Er holt 45 Prozent, seine Kontrahentin kommt auf 30,7 Prozent. Auf den Plätzen: Ralf Klapdor (FDP, 7,6 Prozent), Gerd Plorin (AfD, 6,6 Prozent), Bruno Jöbkes (Grüne, 4,9 Prozent) und Ferdinand Niemann (Linke, 4,3 Prozent).

Die RP-Leser erklärten Benji zum schönsten Hund. Foto: Nicole Grünberg

Ernannt Der neue Wallfahrtsrektor von Kevelaer heißt Gregor Kauling. Das wird am 13. Juli bekannt. Der 53-Jährige ist bisher Dechant in Dinslaken. Kauling wird am 19. November feierlich in sein Amt als Pfarrer von St. Marien Kevelaer eingeführt. Damit ist der Geistliche aus Dinslaken zugleich neuer Rektor der Wallfahrt in der Marienstadt.

Der Wahlsieger: Stefan Rouenhoff aus Goch holt für die CDU das Bundestags-Direktmandat im Kreis Kleve. Foto: Markus van Offern

Ausgezeichnet Jubel bei den Pontern. Am 14. Juli erfahren sie, dass sie beim Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" Gold geholt haben. Das wird mit Freibier zünftig gefeiert. Und noch vor der Septemberkirmes soll es eine Manöverkritik geben. Schließlich will Pont auch auf Landesebene gut abschneiden.

Ausgelassen 80.000 Tanzwütige bevölkern am vierten Juli-Wochenende das Weezer Flughafengelände beim dritten Parookaville-Festival. Star-DJs wie Felix Jaehn, Martin Solveig und David Guetta lassen die Rhythmen nicht abreißen. Beim Lied "In The End" im Gedenken an den kurz zuvor verstorbenen "Linkin Park"-Sänger Chester Bennington singen 40.000 mit.

Geehrt Johannes van Leuck steht am 6. September im Mittelpunkt. Der Issumer erhält das Bundesverdienstkreuz. Die Auszeichnung gilt seinem Engagement für den Deutschen Wetterdienst. Doch in Issum ist er noch in weiteren Ehrenämtern tätig, unter anderem für die ehemalige Synagoge und für die katholische Kirchengemeinde.

Verunglückt Am frühen Sonntagmorgen, 8. Oktober, verliert ein 23-jähriger Autofahrer in Wachtendonk sein Leben. Gegen 2.52 Uhr kommt der Mann auf der L 140 aus ungeklärter Ursache in seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Motor und Getriebe werden aus der Verankerung gerissen, die Fahrgastzelle wird zerstört. Der Mann stirbt in einer Spezialklinik in Krefeld.

  • Kevelaer : Was 2017 im Gelderland wichtig war

Gekürt Benji aus Geldern ist der schönste Hund. Zum Welthundetag, 10. Oktober, vereinigt der dreijährige Japanspitz von Nicole und Stephan Grünberg in einer RP-Leserabstimmung die meisten Stimmen auf sich.

Gestohlen Am helllichten Tage verschwindet am 10. Oktober aus der Sakramentskapelle in Kevelaer das Armreliquiar des Heiligen Petrus Canisius. Es hat für die Wallfahrtsstadt vor allem einen unschätzbaren ideellen Wert.

Gefeiert Mit einem Festgottesdienst und einem Festakt in Kevelaer beschließt der Caritasverband Geldern-Kevelaer am 15. Oktober sein Jubiläumsjahr. Vor fünf Jahrzehnten wurde die Wohlfahrtsorganisation gegründet. Für ihre karitative Arbeit auf zahlreichen Gebieten heimst sie viel Lob ein.

Durchsucht Winnekendonk, Kevelaer und Goch zählen zu den Orten, an denen die Polizei am Morgen des 18. Oktober eine Razzia durchführt. Die Beamten durchsuchen Wohnungen von Mitgliedern des Rocker-Clubs "Hells Angels" und stellen dabei Motorräder und Geld sicher.

Entflammt Vermutlich durch einen technischen Defekt gerät am Morgen des 20. Oktober auf dem Welberssee in Geldern ein Schwimmbagger in Brand. Es entsteht ein Schaden von rund 500.000 Euro. Der Greifer ist nicht mehr einsatzfähig.

Aufgezeichnet Am dritten Advent ist Kevelaer bereits in Feststimmung. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist am 17. Dezember Gast bei der Aufzeichnung des Weihnachtsgottesdienstes in der Marienbasilika. Nur geladene Gäste sind im Gotteshaus anwesend - und viele Schaulustige vor der Kirche wollen einen Blick auf das Staatsoberhaupt erhaschen. Die Sendung wird an Heiligabend im ZDF ausgestrahlt.

Entschärft Aufregung in Kevelaer kurz vor Weihnachten. Am 21. Dezember wird auf der Hüls eine 500-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht. Vor der Entschärfung müssen viele Menschen ihre Wohnungen entlassen. Kitas und Schulen schließen früher, ebenso die Stadtverwaltung. Ab 13 Uhr ist die City eine Geisterstadt. Anderthalb Stunden später haben die Männer vom Kampfmittelräumdienst die Bombe entschärft.

(RP)