Geldern: Wandel in Gelderns Handel und Gastronomie

Geldern: Wandel in Gelderns Handel und Gastronomie

Eigentümerwechsel bei Cuca. Fahrradprofi zieht um. Aus für Kartoffelhaus und Rosmarin. Einige Leerstände.

Handel heißt vor allem Wandel, das zeigt sich in Geldern gerade zu Jahresbeginn wieder deutlich. Im Einzelhandel und in der Gastronomie gab es einige Abschiede und Veränderungen. Wir machten uns gestern auf einen kleinen Rundgang durch die Stadt - natürlich ohne Garantie für Vollständigkeit.

Christa Opheis-Keller macht mit einem Cuca-Outlet weiter. Foto: moew

Positive Beispiele gibt es von der Hartstraße zu melden. Daniela Artz führt das Damenbekleidungsgeschäft Cuca als neue Eigentümerin weiter. Für ihre Kunden ist sie werktags von 9.30 bis 18.30 Uhr und samstags von 9.30 bis 15 Uhr da. Andere Termine sind nach Absprache möglich. Marken wie Luana, Nook, Joop, Rinascimento, Rundholz, Maxima, Yoek, Sandgard, Sarah Pacini und einige mehr sind bei ihr zu finden.

Das Restaurant Kartoffelhaus ist leergeräumt. Foto: möwius

Cuca-Gründerin Christa Opheis-Keller macht derweil quasi um die Ecke mit einem Cuca-Outlet weiter - in der von der Hartstraße abgehenden Gasse An Het Wette Kloster. Dienstags und freitags ist sie dort von 10 bis 18 Uhr, an Samstagen von 10 bis 15 Uhr.

Der Obst- und Gemüseladen von Familie Kahraman ist geschlossen. Foto: moew

Zur Hartstraße umgezogen ist zudem der Gelderner Fahrradprofi. In dem großen Geschäft waren früher Leifeld und später Amadeo ansässig. Marcel Beyer und sein Team freuen sich täglich von 9 bis 18.30 Uhr (mittwochs und samstags ist um 13 Uhr Geschäftsschluss) auf die Kundschaft.

Für die Eisdiele auf der Issumer Straße gibt es eine Nachfolgelösung. Foto: moew

Des einen Freud ist aber des anderen Leid: Das bisherige Ladenlokal des Fahrradprofis auf der Issumer Straße wird noch nicht neu genutzt. Einer von vielen Leerständen in Geldern: Allein auf der Hartstraße stehen derzeit sechs Ladenlokale leer, nachdem sich zum Jahresende wie angekündigt auch Anne Schimmelfennig mit dem Lederstudio Bock verabschiedet hat. Auf der Issumer Straße steht auch das frühere Modegeschäft B. B. Fashion leer. Zum Jahresende hat auch der kleine Obst- und Gemüseladen von Familie Kahraman auf der Kapuzinerstraße geschlossen. Weiterhin ist er aber auf dem Wochenmarkt zu finden.

Apropos Kauzinertstraße: Ausgeräumt ist auch das Restaurant Kartoffelhaus. Ebenfalls geschlossen worden ist das Restaurant Rosmarin auf dem Ostwall. Die Besitzerfamilie der Eisdiele auf der Issumer Straße hat sich zwar zur Winterpause ganz aus Geldern verabschiedet, ein Nachfolger soll aber parat stehen.

(RP)