1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Wachtendonk: Helikopter im Einsatz gegen Eichenprozessionsspinner

Wachtendonk : In Wankum Kampf gegen Eichenspinner aus der Luft

Am Donnerstag wird über Wachtendonk ein Helikopter kreisen, um Bekämpfungsmittel gegen den Eichenprozessionsspinners zu versprühen.

Wie im Vorjahr wird im Gebiet der Gemeinde Wachtendonk, vorrangig im Ortsteil Wankum, zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners (EPS) mittels eines Helikopters ein Bekämpfungsmittel gespritzt. Dieser Helikoptereinsatz ist für Donnerstag, 30. April, geplant.

In Wankum werden die Bereiche Jülicher Straße, Scharenbergweg, Am Heidesee, Lampesweg, Westerheckweg, Koopmannskamp, Langdorfer Straße und Schapsdyck, im Ortsteil Wachtendonk der Laerheider Weg überflogen. Die EPS-Bekämpfung aus der Luft ist für Menschen, Säugetiere, Amphibien, Reptilien, Fische oder Bienen ungefährlich. Auch die Flächen unter den behandelten Bäumen können sofort wieder genutzt werden.

Darüber hinaus ist laut Gemeinde vorgesehen, für einzelne Bereiche die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners mit Hilfe eines Hubsteigers vorzunehmen. Die genauen Termine hierfür stehen jedoch noch nicht fest.

Weitere Informationen erteilt das Ordnungsamt der Gemeinde Wachtendonk unter Telefon 02836 9155-67 oder -37.