1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Versammlung der St.-Georgius-Bruderschaft Auwel-Holt

Brauchtum in Straelen : Holts Bruderschaft vor dem Schützenfest

Das Programm besprach die St.-Georgius-Bruderschaft auf der Jahreshauptversammlung. 81 Schützenbrüder waren vor Ort. Das große Fest beginnt Ende Juni.

Die St.-Georgius-Bruderschaft hat ihre Jahreshauptversammlung mit 81 Schützenbrüdern abgehalten und dabei das Schützenfest im Sommer vorgestellt. Man traf sich zunächst in der St.-Georg-Kirche zum Rosenkranzbeten und ging von dort zum Vereinslokal Schraetz-Aengenendt. Präsident Stefan Trienekens lud die Schützenbrüder ein, sich zu am Buffet zu stärken.

Nach dem Gedenken an die Verstorbenen wurde der neue Schützenkönig Andreas Grzona nebst Minister gesondert begrüßt. Aus den Berichten des Kassierers Stefan Neinhuis und des Schriftführers Andreas Grzona ging hervor, wie sich das vergangene Jahr mit dem Vogelschießen und sonstigen Vorbereitungen darstellte. Nachdem der Vorstand einstimmig entlastet worden war, dankte Trienekens seinem Vorstand, den Offizieren, der Wache, dem Musikverein, der KfD, der Sebastianus-Bruderschaft und allen, die zum Gelingen des Vogelschießens beigetragen haben und auch bei der Vorbereitung des Schützenfests beteiligt sind.

Das Schützenfest beginnt am Freitag, 24. Juni, 15 Uhr, wenn die Vereinsmitglieder und der Musikverein alle Hofstaatsmitglieder mit mehreren Planwagen abholen, um im Anschluss am Festzelt den Maibaum aufzustellen. Von dort geht es gegen 19.30 Uhr mit dem Fassanstich im Festzelt weiter und geht fließend in die Schützenparty unter dem Motto „90er Party“ über. Am Samstag, 25. Juni, findet erst ortsintern mit den beiden Bruderschaften und dem Musikverein das Abholen der Fahne und des Königs statt, bevor man um etwa 17 Uhr die geladenen Bruderschaften, Musikvereine und Ehrengäste zu der großen Parade durch das Auwel-Holter Dorfzentrum abholt. Der Höhepunkt der Parade findet vor der Kirche mit dem Fahnenschwenken statt. Von dort zieht man ins Festzelt auf dem Kirchparkplatz ein und feiert den Königsgalaball. Am Sonntag finden um 11 Uhr die Hochmesse mit anschließender Kranzniederlegung und der Frühschoppen mit einer Ehrung verdienter Mitglieder und einer spannenden Verlosung statt. Dort wird dann bis zum Thronsturz und hoffentlich noch darüber hinaus gefeiert.

In der Versammlung wurde die von Beate Klein renovierte Figur des hl. Aloysius präsentiert, welche bald wieder in der Nische am alten Pastoralhaus am Schulweg platziert werden soll.