1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Vernum ehrt beim Brunnenfest Johannes Smitmans

Fest rund um den Flachsbrunnen mit Überraschung : Vernum dankt Johannes Smitmans

Der frühere Ortsbürgermeister, 27 Jahre lang im Amt, wurde beim Brunnenfest geehrt. Die Ehrenamtlichen der Marianischen Schützenbruderschaft hatten sich für das Fest anlässlich 20 Jahre Flachsbrunnen viele Attraktionen für die Gäste einfallen lassen.

   Vom Kindertrödelmarkt bis zum Bogenschießen, von der Hüpfburg bis zur Ballonkunst und nach voller Konzentration am Lasergewehr erstmal eine kleine Stärkung an der langen Süßigkeitenstraße: Die Ehrenamtlichen der Marianischen Schützenbruderschaft Vernum hatten sich viele Attraktionen und Überraschungen für ihre Gäste einfallen lassen, um das Brunnenfest am Sonntag auf der Grünanlage am „Flachsbrunnen“ zu einem echten Familienfest zu machen.

„Diesmal hatten wir sogar einen besonderen Anlass, denn der Flachsbrunnen, dessen Figuren eine Szene aus der früher hier üblichen Flachsgewinnung symbolisieren, wird in diesem Jahr 20 Jahre alt“, erklärte der Vorsitzende der Vernumer Bruderschaft, Willi Maas. Das Werk des Vernumer Künstlers Hans-Peter Fonteyne entstand 2002 und war seinerzeit das größte Projekt im Rahmen der Feierlichkeiten zum 800-jährigen Bestehen der Gemarkung Vernum. Während die Kinder auf dem Spieleparcours spannende Aufgaben lösten oder die Angebote testeten, die der „Draaki“-Spielewagen des Jugendzentrums Checkpoint mit nach Vernum gebracht hatte, verfolgten die übrigen Gäste unter anderem einen Vortrag des Vernumer Ortsbürgermeisters Norbert Clancett.

 Beim Brunnenfest in Vernum wurde auch für Familien einiges geboten.
Beim Brunnenfest in Vernum wurde auch für Familien einiges geboten. Foto: Stadt Geldern/Rüdiger Bechhaus
  • Eröffnete im Juni 2002 den „Flachsbrunnen“
    Fest für die ganze Familie : Vernum feiert 20 Jahre Flachsbrunnen mit Familien
  • Die Mitglieder des Fördervereins haben den
    Großreinemachen für das Brunnenfest : Förderverein bringt Brunnen in Büttgen auf Vordermann
  • Nicole Jütten mit Ministern: Sohn Yannik
    Brauchtum in Viersen : Neue Königin für Schützen an der Krefelder Straße

Der hatte sich vorgenommen, im Beisein von Gelderns Bürgermeister Sven Kaiser auf die 26-jährige Ratsmitgliedschaft seines Vorgängers Johannes Smitmans aufmerksam zu machen. Norbert Clancett: „Neben den vielen Aufgaben als Kommunalpolitiker, zu denen auch der langjährige Vorsitz im Gelderner Bauausschuss oder auch die Interessenvertretung der Stadt Geldern in verschiedenen Wasser- und Bodenverbänden gehörte, hat sich Johannes über Jahrzehnte für unsere Gemeinschaft in Hartefeld und Vernum eingesetzt – davon 27 Jahre als Vernumer Ortsbürgermeister.“

Dabei habe Smitmans, so Clancett weiter, immer ein offenes Ohr für die Belange der Menschen gehabt und es sei Zeit, an dieser Stelle ihm offiziell für seinen Einsatz zu danken. Der Applaus der zahlreichen Gäste drückte die Wertschätzung für den beliebten Lokalpolitiker ebenso aus, wie der Dank, den Bürgermeister Sven Kaiser dem 62-jährigen Landwirt vom Baersdonker Hülshof, der heute für einen Wachdienst arbeitet, übermittelte. Auf die Frage, was er sich im politischen Ruhestand noch wünsche, antwortete Johannes Smitmans in seiner ihm eigenen Art: „Kommt mir nicht mit Orden. Die brauche ich nicht. Aber beim Rundgang über die Gelderner Pfingstkirmes, da wäre ich gern nochmal dabei“, erklärte Smitmans, der sogleich von Kaiser zur Festmeile auf Ost- und Nordwall eingeladen wurde.

Für zahlreiche schattige Plätze hatte die Marianische Bruderschaft ebenso gesorgt, wie für ein großes gastronomisches Angebot mit kühlen Getränken, Kuchen und nicht zuletzt Gerichten frisch vom Grill, so dass am und um den Flachsbrunnen herum noch lange fröhlich gefeiert wurde.