1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Veerter Narren blicken in der Karnevalszeitung auf 2020 zurück

Karnevalszeitung des VKK : Veerter Narren blicken auf 2020 zurück

Mit der Karnevalszeitung erinnert der VKK an die schöne Zeit mit Prinzessin Elke I. Schüren mit ihrer Blumengarde und das Dorfleben insgesamt. Lesenswert ist auch das „ganz andere Grußwort“ von Elmar van Treeck.

 Gerade erst ist der VVK Veert für die jahrzehntelange Dokumentation des Dorflebens, unter anderem durch die Herausgabe einer jährlichen „Karnevalszeitung“, mit dem Heimatpreis der Stadt Geldern ausgezeichnet worden, da präsentiert er auch schon die aktuelle Ausgabe 2021. „Auch wenn es in diesem Jahre keine Karnevalsveranstaltungen gibt, so wollen wir mit unserer Karnevalszeitung gerne auf die gelungene Session 2020 zurückblicken“, sagt Johannes Kubon, Präsident der Veerter Narren.

Auf 28 Seiten werden in gewohnter Manier alle Garden ebenso präsentiert wie die Steckenpferdträger und die Veerter Tollitäten von 1995 bis 2020. Immerhin konnte Prinzessin Elke I. Schüren mit ihrer Blumengarde die letzte Session ja noch in vollen Zügen genießen und das Erdbeerdorf in Nah und Fern repräsentieren. Besonders beliebt sind in jedem Jahr die Fotoseiten mit den Titeln „VVK Biwak“, „VVK Sitzung“, „VVK Unterwegs“, „Straßenkarneval“, „Ausklang“ und „Sommerkirmes“. Mit einem Rückblick auf die Sessionsverlosung bedankt man sich zudem auch bei den zahlreichen Sponsoren und weiteren Unterstützern, ohne die der Karneval in der Ortschaft nicht bestehen könnte.

In einem „ganz anderen Grußwort“ schreibt Elmar van Treeck, der auch für die Gestaltung der Karnevalszeitung gemeinsam mit Johannes Kubon und Ralf Gnewuch verantwortlich zeichnet: „Jetzt ist Kreativität gefragt und vielleicht müssen wir den Karneval ganz neu erfinden. Nur dann kann etwas Positives dabei herauskommen. Da hilft kein trotziges ,Weiter so’ und auch kein ,Alles ist schlecht’-Gejammer“. Auf jeden Fall will die Karnevalszeitung auch Hoffnung für die Zukunft machen, denn schließlich stehen schon sowohl die Termine für das geplante zweite Gelderner Oktoberfest als auch die Prinzenproklamation fest. Und der geplante und produzierte Orden für die Session 2020/2021 mit dem „Chefprinzenwagenzugmaschinenführer“ Heinz Hartjes wird dann eben in der neuen Session 2021/2022 verliehen. Der VVK Veert bedankt sich bei der Firma Engel & Völkers, die die Herausgabe der Karnevalszeitung finanziert hat.

Gemeinsam mit Ex-Prinz Andreas Willems verteilt Johannes Kubon übrigens die Hefte an Sponsoren und Mitglieder und gerne auch an weitere Interessenten, die sich bei ihm melden können.

Mehr Informationen unter www.karneval-in-veert.de

(RP)