Wachtendonk: Über Hildegard von Bingen und Katharina von Bora

Wachtendonk : Über Hildegard von Bingen und Katharina von Bora

Theaterstück in der St.-Michael-Kirche Wachtendonk.

Eine Nacht im Leben der Hildegard von Bingen und der Katharina von Bora - darum geht es in einem Theaterstück, das am Freitag, 6. Oktober, ab 19.30 Uhr in der St.-Michael-Kirche Wachtendonk aufgeführt wird. Seit vielen Jahren ist das Ensemble Theatrum aus Sachsen-Anhalt mit seinen erfolgreichen Theaterstücken in und für Kirchen in ganz Deutschland gefragt. Und nun auch wieder am Niederrhein.

Hildegard von Bingen und Katharina von Bora, das sind zwei Frauen, die Geschichte geschrieben haben und Mut machen, das Leben in die eigene Hand zu nehmen. Friederike von Krosigk zeigt in ihrem Stück "Scivias - Wisse die Wege" beide Frauen in der Nacht der Entscheidung. Der erste Teil spielt im Jahr 1141: Hildegard ist 42, sie ist Oberin im Kloster Disibodenberg, bis zu diesem Zeitpunkt eine unbekannte, stille Nonne. Das wäre sie auch geblieben, wenn sie sich nicht dazu durchgerungen hätte, die Visionen und Erkenntnisse, die sie seit ihrer Kindheit begleiten, aufzuschreiben. Im Jahr 1523 steht die Nonne Katharina von Bora (die spätere Ehefrau Luthers) ebenfalls vor einem wesentlichen Schritt: Soll sie das Undenkbare wagen und ihr Kloster verlassen, möglicherweise sogar heiraten? Katharina und ihre Mitschwestern haben die Schriften dieses neuen Predigers Martin Luther gelesen... Passend zum großen Lutherjahr "500 Jahre Thesen-Anschlag" erzählt der zweite Teil des Stückes von genau jenem bewegenden Ereignis.

Friederike von Krosigk macht beide Frauen in dem Moment erlebbar, der ihr Leben von Grund auf verändert. Hildegard und Katharina stellen ihr Leben beide gleichwohl in den Dienst. Die großen Themen sind: Freiheit, Würde, Identität, die Verantwortung und Chance, das Leben anzupacken.

Zum rund 100-minütigen Stück gehört viel Musik aus beiden Epochen, von Hildegard selbst komponierte Lieder sowie Musik aus der Zeit der Reformation. In einer Pause wird Verköstigung angeboten. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf zehn, an der Abendkasse zwölf Euro. Es gibt Schülerermäßigungen. Die Familienkarte kostet 25 Euro. Vorverkaufsstellen sind die drei Pfarrbüros von St. Marien in Wachtendonk, Wankum, Herongen und im Gemeindebüro der evangelischen Kirche Straelen. Außerdem in Herongen in der Lotto-Annahmestelle, Bergstraße 28, in Wankum bei der Tankstelle Emmers, Venloer Straße 6, und in Wachtendonk in der Apotheke "Zur Friedenseiche", Friedensplatz 11.

(RP)
Mehr von RP ONLINE