Geldern: Toter Häftling in JVA Pont

Geldern : Toter Häftling in JVA Pont

Mitarbeiter der Justizvollzugsanstalt Pont haben gestern einen 52-jährigen Strafgefangenen leblos im Bett seiner Zelle gefunden. Eine halbstündige Reanimation durch Sanitäter und einen Notarzt blieb erfolglos.

Entdeckt wurde der staatenlose Mann, der seit August vergangenen Jahres in der JVA Pont einsaß, bei der Ausgabe des Mittagessens. "Beim Frühstück war er noch lebendig", erklärte Anstaltsleiter Michael Metzner auf RP-Anfrage. Anzeichen für Fremdverschulden oder Suizid gebe es bislang nicht.

Etwaige Probleme des 52-Jährigen seien nicht bekannt gewesen, so Metzner weiter. Der Mann galt als "still, unauffällig und freundlich". Der 52-Jährige war in einer Einzelzelle untergebracht. Er hätte wegen verschiedener Betrugsdelikte eine Freiheitsstrafe bis September 2011 zu verbüßen gehabt. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ermitteln; der Leichnam soll obduziert werden.

(RP)