Geldern: Tolkien-Tag: Ringgeister erobern das Gelderland

Geldern: Tolkien-Tag: Ringgeister erobern das Gelderland

Nazgûl drohen, das Auenland unsicher zu machen. Es wird Met gebraut und mit Bögen geschossen. Es gibt Livemusik und einen Ausfall ins Orklager. Am Wochenende, 30. und 31. Mai, ist Tolkientag in Pont.

Der 7. Tolkien-Tag in Pont steht bevor. Am Wochenende nach Pfingsten, 30. und 31. Mai, wird es dank der Deutschen Tolkien Gesellschaft wieder märchenhaft. Das Veranstaltungsgelände erstreckt sich mittlerweile über den gesamten Ortskern von Pont. Die einzelnen Orte wurden nach Landschaften aus J.R.R. Tolkiens Hobbit und Herr der Ringe benannt: Bockland mit dem Brandy-Schloss, Michelbinge und Hobbingen laden ein. Neuer Raum wurde im Haus der Vereine nahe der Dorfwiese (Wasserau) erschlossen. Dort ziehen die Rollenspieler in einer riesigen Modelllandschaft in die Schlacht der fünf Heere.

Zahlreiche Vereine aus der Ortschaft Pont wurden wieder zur Mithilfe gewonnen, ebenso einige neue Gäste, Gruppen und Bands, so dass das Programm des Tolkien Tages erneut an Umfang gewonnen hat. Auch die Kooperation zwischen der deutschen und der Niederländischen Tolkiengesellschaft wird weitergeführt und somit Programm in beiden Sprachen angeboten. Die Veranstaltung wird außerdem von der Volksbank an der Niers unterstützt.

Am Tolkien-Tag halten unter anderem Dr. Dr. h.c. Frank Weinreich, Friedhelm Schneidewind, Dr. Christian Weichmann, Andreas Zeilinger und Betty Finke Vorlesungen. Außerdem gibt es eine Lesung von Myk Jung aus seiner Hobbit-Parodie Hobbknick. In Workshops können die Besucher Met brauen wie Beorn, schneidern wie Rosie, mit dem Bogen schießen wie Legolas, tanzen wie Lúthien oder das virtuelle Mittelerde erforschen.

Verschiedene Gruppen stellen das Leben in Mittelerde in zahlreichen Lagern lebendig dar. In diesem Jahr wird erstmalig mit einem Zwergenlager Durins Volk eigenständig vertreten sein. Wie im vergangenen Jahr ist auch wieder das Friesenteam Rheingold dabei, das als Nazgûl auf seinen stolzen schwarzen Rössern das Auenland unsicher machen will. Die Besucher können mit professionellen Spiele-Erklärern ins Gespräch kommen oder Ausstellungen von Künstlern aus Deutschland und den Niederlanden erkunden. Es gibt zahlreiche Informationen - von kurios bis wissenschaftlich - rund um den Autor J.R.R. Tolkien und auch ein Quiz mit Preisen sowie einen Malwettbewerb für Kinder.

Livemusik darf auf dem Tolkien-Tag auch nicht fehlen. So wurden die Bands Verus Viator, Fafnir, Faelend und Bardensang und Zauberklang verpflichtet. Der Verein "Waldritter" lässt im Außengelände des Kindergartens ein Hobbit-Lager lassen, in dem Kinder jederzeit willkommen sind und in dem einige ganztägige Aktionen laufen wie Wettbewerbsspiele, Geschichten erzählen, Essen zubereiten. In Sonderaktionen muss das Auenland vor den Orks beschützt werden, und es wird ein Ausfall ins Orklager vorbereitet, bei dem die Hobbits auf die Hilfe der Waldläufer zählen können. Außerdem gibt es ein Hobbit-Fest mit Dorfumzug und Tanz. Für Spielmaterial, Schwerter und Gewandungen ist gesorgt. Gerne können Kinder aber auch ihre eigenen Kostüme mitbringen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE