1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Timo Pekx und Christian Horax prasentieren "Gute-Nacht-Abenteuer"

Kinderbuch als Einschlafhilfe : Fuchs und Hase helfen beim Einschlafen

Der Kerkener Kinderbuch-Autor Timo Pekx und der Illustrator Christoph Horak möchten viele Eltern entlasten.

Wenn man schon in einem Ort lebt, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, kann man daraus auch gleich einmal ein Kinderbuch machen. Das hat sich offenbar auch Timo Pekx gedacht. Der 30-Jährige lebt mit seiner Lebensgefährtin Laura Giesen und dem vierjährigen Sohn Henry in Nieukerk und hat sich die Geschichten rund um „Fluffy, den kleinen Fuchs“ ausgedacht, die den Kleinen beim Einschlafen helfen sollen.

Timo Pekx, der beruflich als Projektmanager und Software-Entwickler tätig ist, hat einen Freund und Arbeitskollegen ins Boot geholt. Der Grafiker und Illustrator Christoph Horak aus Schwalmtal hat mit viel Herzblut die gelungene Bebilde­rung beigesteuert. Das Ergebnis kann sich sehen und natürlich vor allem auch (vor-)lesen lassen. Der Inhalt in Kurzform: Allabendlich verlassen Fluffy und sein bester Freund, ein niedlicher, namenloser Hase, ihre Wohnung unter einer schattigen Eiche. Beide erleben kleine Abenteuer bei gemeinsamen Spaziergängen durch die Stadt oder den Park oder während einer kleinen Bootsfahrt, um sich anschließend erschöpft und glücklich ins Moosbett fallen zu lassen.

  • Die Buchautorin Christiane Wünsche lebt in
    Autorin aus Kaarst : Christiane Wünsche stellt ihr neues Buch vor
  • Gerbrand Bakker war jetzt in Neuss
    Gerbrand Bakker zu Gast in Neuss : Lieber plaudern statt vorlesen
  • Bis August kann man teilnehmen.
    Stadtbibliothek Neuss : Bücher lesen, Stempel sammeln und gewinnen

„Alle Eltern wissen, dass es manchmal gar nicht so einfach ist, die Kleinen ins Bett zu bringen. Da ich immer schon gerne Geschichten geschrieben habe, bin ich auf die Idee gekommen, für meinen Sohn eine kleine Einschlafhilfe zu verfassen“, erzählt der Autor. Und da „Fluffy“ Klein-Henry tatsächlich nach kurzer Zeit regelmäßig zur erhofften Bettschwere verholfen hat, war es bis zum fertigen Kinderbuch kein allzu weiter Weg mehr.

Im Frühjahr veröffentlichte das Duo sein Erstlingswerk „Fluffy, der kleine Fuchs: Auf der Suche nach Schlaf“ zunächst als E-Book beim Online-Händler Amazon. Aber natürlich ist es wesentlich schlaffördernder, beim Vorlesen ein richtiges Buch in Händen zu halten und dabei schöne Bilder auf Papier betrachten zu können. Deshalb haben Timo Pekx und Christoph Horak im Sommer einen eigenen Verlag mit dem passenden Namen „Nighttime“ gegründet. Inzwischen ist das knapp 50 Seiten starke Kinderbuch überall erhältlich, wobei Buchhandlungen in Geldern, Kerken und Straelen gerne bereit sind, für den „Heimatdichter“ etwas Werbung zu machen und die Abenteuer von Fluffy und dem Hasen an exponierter Stelle zu präsentierten. Für Timo Pekx eine Erfahrung, die ihn stolz macht. „Ich habe als Kind und Jugendlicher regelmäßig Bücher in der Gelderner Buchhandlung Keuck gekauft. Es ist für mich etwas Besonderes, dort mein eigenes Buch zu entdecken“, sagt der Kinderbuch-Autor.

Die ersten Erfolge haben nicht lange auf sich warten lassen. „Mehrere Eltern aus unserem Freundeskreis haben berichtet, dass ihre Kinder mit Unterstützung von ,Fluffy’ tatsächlich besser einschlafen. Gelegentlich beschleicht auch die Erwachsenen ein wohliges Müdigkeitsgefühl, sobald sie die Geschichten vorgelesen haben“, berichtet Pekx.

Es ist sehr gut vorstellbar, dass Fuchs und Hase in Kürze weitere Abenteuer erleben, wobei das dann auch in hellwachem Zustand passieren kann. „Vielleicht schicke ich die beiden für das nächste Buch einfach in die Küche. Dann können sie vielleicht die Kinder motivieren, ein leckeres und gesundes Essen zuzubereiten“, verrät der „Fluffy“-Schöpfer.